Die DSL-Flatrate ist Bestandteil der meisten DSL-Tarife

Zwar kann man vereinzelt auch noch einfache Internetanschlüsse buchen, aber der Nutzer greift, sofern verfügbar, meist doch zum Anschluss mit DSL-Flatrate. Das hat gute Gründe: Zum einen gibt es bei der Kombination von DSL und Telefon ein recht gutes Preis-/Leistungsverhältnis, zum anderen hat man eine größere Auswahl an Tarifvarianten. Und schließlich ist es einfach ein sicheres Gefühl, sich so lange im Internet aufhalten zu können wie man möchte, ohne für jede Surfminute zu zahlen. Denn bei einer DSL-Flatrate kann man im Internet surfen so lange man möchte und das (meist) ohne Volumenbegrenzung.

DSL-Tarife vergleichen mit unserem DSL-Rechner - hier klicken!

Ist eine DSL-Flatrate auch eine "echte" Flatrate?

Anders als bei einer Internet-Flatrate fürs Handy bekommt man bei einem DSL-Vertrag in der Regel eine richtige Flatrate. Das heißt, hier wird nicht nach Erreichen eines bestimmten Datenvolumens gedrosselt. Dennoch behalten sich einige Anbieter vor, bei einer übermäßigen Nutzung den Zugang beschränken zu können. Der Normalnutzer dürfte davon aber nicht betroffen sein. Die DSL-Flatrate sucht man sich nach der gewünschten Verbindungsgeschwindigkeit aus und fertig. Was für einen Vertrag weiter eine Rolle spielt, sind die zusätzlichen Leistungen. Beispielsweise geht die DSL-Flatrate meist mit einem Telefonanschluss und häufig mit einer Festnetz-Flatrate für Telefonie einher.

InternetEine DSL-Flatrate ist Bestandteil der meisten DSL-Tarife und Kombipakete.© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Wer DSL-Flatrates anbietet und welche Alternativen es gibt

Eine DSL-Flatrate bekommt man bei den großen Telekommunikationsanbietern Telekom, o2 und Vodafone und bei einigen kleineren wie congstar und Tele2. Wem es egal ist, woher die Internetverbindung kommt, der kann ebenso gut statt zur DSL-Flatrate zur Internetflat über Kabel greifen. Bei den Kabelanbietern bekommt man häufig sogar schnellere Surfgeschwindigkeiten, nur hat man hier keine große Auswahl an Anbietern. Wo kein DSL und auch kein günstiger Kabelanschluss zur Verfügung stehen, denn auch das gibt es noch, dort kann man sich für Mobilfunk- oder Satelliteninternet entscheiden.

Telefonieren

Günstig Telefonieren mit Callthrough

Auch wer seinen Anschluss nicht mehr bei der Telekom hat, kann mit Sparvorwahlen günstiger telefonieren. Statt Call-by-Call muss man einfach Callthrough nutzen.

Callthrough-Vergleich
Handytelefonat

Sparen mit Auslands-Flatrates

Sie telefonieren oft ins Ausland? In unserer Übersicht finden Sie Flatrate-Angebote und Minutenpakete, mit denen Sie bei Ihren internationalen Telefonaten sparen können.

Internationale Flatrates
Top