Weihnachtsgeschäft

Amazon gewinnt drei Millionen neue Prime-Kunden in einer Woche

Amazon zieht Bilanz für das diesjährige Weihnachtsgeschäft: Über drei Millionen neue Prime-Kunden allein in einer Woche im Dezember, Rekordverkäufe bei Amazons eigenen Geräten und eine Verdoppelung der Nutzungszeiten von Prime Video.

Amazon Amazon meldet ein sehr erfolgreiches Weihnachtsgeschäft.© Amazon.com, Inc.

Seattle – Das Weihnachtsfest ist vorüber, die Geschenke sind ausgepackt. Der Online-Händler Amazon zog am Montag Bilanz des diesjährigen Weihnachtsgeschäfts. Nach Angaben des US-Konzerns war es eine Rekord-Saison, Artikel wurden in 185 Länder geliefert. Amazon will alleine in der dritten Dezember-Woche unmittelbar vor dem Fest mehr als drei Millionen neue Prime-Mitglieder registriert haben. Rekorde wurden auch beim Abruf von Amazons eigenproduzierten Serien sowie beim Verkauf von Amazon-Geräten verzeichnet.

Amazon gewinnt Millionen neue Prime-Kunden

Mit einem Prime-Abonnement, das in Deutschland mit 49 Euro pro Jahr zu Buche schlägt, profitieren Mitglieder von Vorteilen wie kostenlosem, schnellem Premium-Versand, Zugriff auf die Online-Videothek Prime Instant Video, auf Prime Music sowie auf die Kindle Leihbibliothek. Bei der von Amazon genannten Zahl von drei Millionen neuen Prime-Mitgliedern muss allerdings beachtet werden, dass Prime 30 Tage lang kostenlos getestet werden kann. Etliche Nutzer dürften den Service daher kurz vor dem Test nur unverbindlich ausprobiert haben. Ob alle neuen Prime-Kunden den Dienst auch nach Ablauf der Testphase weiter nutzen, ist daher ungewiss. Auf jeden Fall seien laut Amazon-Gründer Jeff Bezos über 200 Millionen Artikel mehr kostenlos mit Prime versandt worden.

Nutzungszeit von Prime Video hat sich verdoppelt

Die eigenproduzierte und stark beworbene Serie "The Man in the High Castle" wurde zum Renner: Die Serie machte die diesjährige Weihnachtssaison zur meistgeschauten TV-Saison von Prime Video. Im Vergleich zu 2014 hätte sich die totale Nutzungszeit verdoppelt. Der auf Prime Video meistgeschaute Film während des Weihnachtsgeschäfts war "The Hunger Games: Mockingjay Teil 1", zu Weihnachten wurde "Interstellar" am häufigsten abgerufen. Auch der in Prime enthaltene Musik-Streamingdienst Prime Music hätte weltweit einen Anstieg der gestreamten Musiktitel um 350 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnet.

Fire-Tablet meistverkauftes Gerät

Verdoppelt haben sich im diesjährigen Weihnachtsgeschäft nach Angaben des Online-Händlers auch die Verkaufszahlen für Amazon-Geräte. Das neue Fire-Tablet war dabei das meistverkaufte und meistgewünschte Gerät auf amazon.com. Der Express-Lieferdienst Prime Now, der Artikel noch am gleichen Tag innerhalb einer Stunde liefert, sei an Heiligabend besonders gefragt gewesen. Neben dem Fire-Tablet seien die Lautsprecher Amazon Echo sowie der Fire TV Stick unter den Top-5-Artikeln gewesen, die per Prime Now geliefert wurden.

Bestellungen über mobile Geräte legen zu

Rund 70 Prozent der Kunden von amazon.com haben in der Weihnachtssaison Bestellungen mit einem mobilen Gerät getätigt. Am diesjährigen "Cyber Monday" haben Amazon-Kunden weltweit mehr als 33 elektronische Geräte pro Sekunde über Smartphone, Tablet und Co geordert. Zudem seien alleine am "Cyber Monday" alle drei Sekunde eine CD der britischen Sängerin Adele verkauft worden. Außerdem hätten sich die Käufe über die mobile Amazon-App im Weihnachtsgeschäft mehr als verdoppelt.

Weiterführende Links
Top