Kommunen

Bund vergibt erste Fördergelder für den Breitbandausbau

Der Breitbandausbau in Deutschland soll mit Milliarden an Fördergeldern vorangebracht werden. Am Montag wurden die ersten Förderbescheide herausgegeben. Bereits mehr als 60 Kommunen und Landkreise haben sich für das Förderprogramm beworben.

Geld sparenDie ersten Kommunen erhielten vom Bund Förderbescheide für den Breitbandausbau.© ExQuisine / Fotolia.com

Berlin - Die ersten Gelder aus dem milliardenschweren Förderprogramm der Bundesregierung für den Breitbandausbau sind auf dem Weg. Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt übergab am Montag Förderbescheide für bis zu 50.000 Euro an 31 Kommunen.

Mehr als 60 Kommunen haben bereits Förderung beantragt

In einem zweiten Schritt gibt es jeweils bis zu 15 Millionen Euro. Seit dem Start des Programms im November hätten sich mehr als 60 Kommunen und Landkreise um eine Förderung beworben, teilte das Bundesministerium für Verkehr und Infrastruktur mit. Es will den Ausbau schneller Internet-Verbindungen bis 2018 mit 2,7 Milliarden Euro unterstützen.

Bis 2018 will die Bundesregierung eine flächendeckende Breitband-Versorgung von mindestens 50 Mbit/s erreichen.

Quelle: DPA

Weiterführende Links
Top