Neuausrichtung

congstar schafft DSL mit Telekom-Anschluss ab

congstar schafft seine Surfpakete, die auf einen Festnetzanschluss der Telekom aufsetzen, ab. Der Internet- und Mobilfunkanbieter will sich künftig nur noch auf Komplettanschlüsse bestehend aus DSL- und Telefonanschluss konzentrieren.

Internet© Daniel Fleck / Fotolia.com

Köln (red) – Die Telekom-Tochter congstar (www.congstar.de) stellt die Vermarktung ihrer Surfpakete ab sofort ein. Die Tarife sind für Neukunden nicht mehr buchbar. Für Bestandskunden, die DSL auf Basis eines Telekom-Anschlusses nutzen, ändere sich zunächst nichts.

Der Trend geht weg vom Resale DSL

congstar folgt mit diesem Schritt dem allgemeinen Trend. Immer mehr Internetprovider verzichten auf Resale-DSL-Produkte, bei denen Kunden den DSL-Anschluss eines Alternativanbieters nutzen, ihren Telefonanschluss aber immer noch bei der Telekom liegen haben.

Fokus auf Komplettanschlüsse

Weiterhin für Kunden verfügbar sind die congstar Komplettanschlüsse, bestehend aus breitbandigen Internetzugang und Telefonanschluss. Der Kunden kann sich dabei aussuchen, ob er das DSL-Paket an eine Mindestvertragslaufzeit koppelt oder nicht. Ebenfalls unverändert bestehen bleiben die congstar Tarife für mobiles Internet.

Diese News empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren