Fernweh

Deutsche planen ihren Urlaub im Büro

Über die Hälfte der Deutschen surft im Büro schon mal auf Reisewebsites - sei es, um sich kurzzeitig wegzuträumen, oder um den nächsten Urlaub schon konkret zu planen. Für viele gehört der Besuch von Reiseportalen fest zum Arbeitsalltag.

Erfolg© Yuri Arcurs / Fotolia.com

München (AFP/red) - Mehr als die Hälfte der Deutschen schaut sich während der Arbeitszeit schon mal Reiseportale im Internet an. 57 Prozent der Erwerbstätigen surfen im Büro auf Reisewebsites, wie das Portal lastminute.de am Dienstag unter Berufung auf eine repräsentative Umfrage mitteilte. Männer seien dabei mit 59 Prozent noch etwas häufiger auf Urlaubsportalen unterwegs als Frauen (55 Prozent).

Auszeit vorm Computer

Auch regional gibt es der Umfrage zufolge leichte Unterschiede. Beschäftigte in Bayern nehmen sich demnach am häufigsten eine Auszeit vorm Computer (70 Prozent), während die Baden-Württemberger am seltensten am Arbeitsplatz den Urlaub planen (60 Prozent).

Reiseportale fest im Arbeitsalltag integriert

Für 20 Prozent derjenigen, die im Büro Reiseportale anklicken, gehört dies den Zahlen zufolge fest zum Arbeitsalltag: Sie surfen mindestens einmal pro Woche auf Reiseportalen. Mindestens einmal im Monat tummeln sich weitere 17 Prozent am Büro-Computer auf Urlaubsseiten und weitere 18 Prozent mindestens einmal im Jahr. Der größte Anteil aber (45 Prozent) benannte demnach keine konkrete Häufigkeit, sondern gab stattdessen an, nur dann auf den Reiseseiten zu surfen, wenn eine konkrete Urlaubsplanung anstehe.

Auf der Suche nach Inspiration...

Die Gründe für die virtuellen Kurz-Trips sind der Studie zufolge ganz unterschiedlich: Beispielsweise gaben 16 Prozent an, Inspiration für die nächste Reise zu suchen. Zwölf Prozent surften demnach aus purer Langeweile auf den Urlaubsseiten, elf Prozent bekämpften so ihr Fernweh.

Quelle: AFP

Top