Schnäppchencheck

DSL-Tipps für den Juli

Fußball und VDSL bringen im Juli Maximalgeschwindigkeiten ins Wohnzimmer. Wo es in diesem Monat schnelle und vor allem günstige Internet-Tarife zu ergattern gibt, haben wir für Sie zusammengefasst.

WLAN Internet© Roman Hense / Fotolia.com

Linden (red) – Im Juli gibt es Maximal-Geschwindigkeiten nicht nur auf dem Fußballfeld: Auch bei den DSL-Angeboten wird in Sachen Surfgeschwindigkeit nicht gegeizt. Es sind jedoch noch weitere Eigenschaften, die unsere Internetschnäppchen mitbringen, wie Internetflatrates oder billiges Telefonieren. Hier sind unsere Favoriten, die neben einem angemessenen Tempo auch durch günstige Surfoptionen eine sportliche Figur machen:

Vodafone mit VDSL

Den Beginn macht dabei Vodafone (www.vodafone.de) mit dem DSL-Tarif "Zuhause M" und einer Internetflat, mit der man mit bis zu 16 Mbit/s surfen kann. Mit dabei ist natürlich eine Festnetzflat sowie ein optionales Sicherheitspaket, das drei Monate lang kostenlos getestet werden kann. Monatlich in Rechnung gestellt werden dafür 24,95 Euro in den zwei Jahren Laufzeit. Derzeit bekommt man als Neukunde regional abhängig entweder 50 Euro Startguthaben oder eine herabgesetzte Grundgebühr (19,95 Euro für 24 Monate) angeboten. Die passende Hardware gibt es in jedem Fall für einen Euro. Wem das nicht schnell genug sein sollte, der kann im ersten Jahr kostenlos VDSL hinzubuchen.

Duell bei Unitymedia und Kabel BW

Als nächstes folgen zwei Kabelinternet-Angebote. "2 Play Plus" bei Kabel BW (www.kabel-bw.de) und der gleichnamige Tarif bei Unitymedia (www.unitymedia.de) lassen eine Surfgeschwindigkeit von bis zu 100 Mbit/s zu. Das ganze wird im Juli inklusive Festnetz- und Internetflatrate für 19,99 Euro angeboten. Ab dem 13. Monat sind 35 Euro fällig. Für Neukunden entfällt zusätzlich bis zu zwei Monate lang die Grundgebühr. Beide Internetschnäppchen werden ohne Einrichtungsgebühr und mit Extraoptionen wie internationalen Flatrates angeboten. Bei den beiden Tarifen stellt sich nur noch die Frage, welcher für die gewünschte Region angeboten wird.

o2 wertet Festnetz-Flat auf

Der "DSL All-in M" von o2 (www.o2-online.de) beinhaltet eine Allnet-Flat für Gespräche in alle deutschen Netze und eine DSL-Flatrate mit Maximal-Geschwindigkeiten von bis zu 16 Mbit/s. Die Einrichtung und der passende Router sind dabei kostenfrei. Die Grundgebühr ist bei Online-Abschluss in den ersten drei Monaten um 15 Euro günstiger und kostet in diesem Zeitraum 14,99 Euro monatlich. Der Normalpreis liegt bei 29,99 Euro. Der Tarif kann auch ohne die Mindestlaufzeit von 24 Monaten abgeschlossen werden, dann allerdings entfällt der 50-Euro-Willkommensbonus.

Telecolumbus: Prämie für den Wechsel

Bei Telecolumbus (www.tele-columbus.de) gibt es den "2er Kombi-Tarif für Preisbewusste" mit einem besonderen Bonus. Neukunden können sich hier entscheiden, ob sie ein Android-Tablet von Blaupunkt oder einen monatlichen Rabatt in Höhe von zehn Euro bevorzugen. Herabgesetzt liegt die monatliche Gebühr bei 19,99 Euro. Dafür holt man sich eine Festnetzflatrate sowie DSL mit Geschwindigkeiten bis zu 32 Mbit/s nach Hause. Für diejenigen, die noch bei der Konkurrenz spielen, winkt eine zusätzliche Prämie: Läuft der Altvertrag noch mindestens drei Monate, wird einem die Grundgebühr bei Telecolumbus für bis zu sechs Monate erlassen.

Weitere DSL-Angebote kostenlos vergleichen - hier klicken
Top