Erfolgsgeschichte

Firefox 3 hat den IE offenbar schon überholt

Laut der beim Webanalysten StatCounter vorliegenden Daten hat der Firefox 3 den Internet Explorer europaweit bereits überholt. Ein anderer Analyst kommt allerdings zu einem anderen Ergebnis.

Internet© rajareddy / Fotolia.com

Berlin (red) - Die Nutzung des Internet Explorers 6 als Browser nimmt weiter ab, da sind sich alle einig. Im 1. Quartal 2009 verwenden ihn nach Angaben des Berliner Webanalysten Webtrekk noch 17,85 Prozent der User (4. Quartal 2008: 20,65 Prozent). Seinen Nachfolger, den Explorer 7, nutzen immerhin noch 37,40 Prozent und damit - laut Webtrekk - die meisten User.

Knappes Rennen

Der Firefox bleibt ihm dicht auf den Fersen: er erreicht einen Marktanteil von 36,26 Prozent. Die Verwendung des Safari-Browsers stagniert bzw. sinkt minimal, nämlich von 4,02 Prozent im 4. Quartal 2008 auf 3,99 Prozent im 1. Quartal 2009. Weit abgeschlagen weiterhin, wenn auch mit leicht steigender Tendenz: der Google-Browser Chrome. Nutzten ihn im dritten Quartal 2008 noch 0,09 Prozent der User und im vierten Quartal 0,34 Prozent , sind es aktuell 0,42 Prozent. Kaum relevant bisher, aber immerhin häufiger genutzt als Chrome: der Internet Explorer 8. Ihn nutzen bisher 0,75 Prozent der User.

Google Chrome bleibt abgeschlagen

Zu etwas anderen Ergebnissen kommt aktuell der Webanalyst StatCounter. Dort sieht man den Firefox nämlich schon vorne, und zwar mit einem Marktanteil von 35,05 Prozent europaweit. Laut StatCounter fiel die Nutzung des Internet Explorer 7 auf 34,5 Prozent zurück.

Diese News empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren
DSL und Telefon
Mehr als nur DSL
Tipps und Ratgeber