Gbuy

Google-Bezahldienst steht kurz bevor

Offensichtlich will Google seinen Bezahldienst "Gbuy" zum 28. Juni starten, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Informationen von Bloomberg. Die Konkurrenz jedenfalls hat erste Schritte für den Ernstfall eingeleitet.

Mann Laptop© Crashoran / Fotolia.com

Google verbreitert sein Portfolio außerhalb der Suchmaschinentechnologie wie angekündigt weiter und will laut "Handelsblatt" und der Nachrichtenagentur Bloomberg noch in diesem Monat ein Online-Bezahlsystem einführen. Das ursprünglich als System zur Beschleunigung der Abrechnung von Suchanzeigen entwickelte Tool könnte durchaus in Verbindung mit der Google-eigenen Kleinanzeigen-Plattform zu ernster Konkurrenz für Ebay werden. Eine Stellungsnahme von Google steht noch aus.

Laut "Handelsblatt" hat Ebay jedoch schon erste Schritte für den Ernstfall eingeleitet und eine umfassende Allianz mit der Suchmaschine Yahoo und dessen Zahlungssystem "Paypal" angekündigt. Auch Online-Händler Amazon hat Google im April als Suchseite durch Microsofts Windows Live Search ersetzt.

Googles "Gbuy" soll am 28. Juni starten, berichtet das "Handelsblatt" und beruft sich dabei auf Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg. Teilnehmende Händler sollen in den Suchergebnissen des Weltmarktführers besonders gekennzeichnet werden. Analysten erwarten von dem Produkt erhebliche Auswirkungen, da es Google dann erstmals möglich wäre, Transaktionsgebühren (etwa für getätigte Käufe) zu verlangen.

Diese News empfehlen
Weiterführende Links
Das könnte Sie auch interessieren