Sparen

Günstige Internet-Angebote im März

Die Internet-Angebote im März drehen sich alle um maximale Surfgeschwindigkeiten: Dürfen es 200, 300 oder sogar 400 Mbit/s sein? Unsere Tipps präsentieren aber auch einen Tarif für solche, die es nicht ganz so sehr auf den Geschwindigkeitsrausch abgesehen haben.

Langsames DSL© Calado / Fotolia.com

Linden (red) – So schnell vergeht die Zeit: Es ist wieder der Beginn eines Monats und auch für den März haben wir ein paar Internet-Angebote gefunden, bei der man von Vergünstigungen profitieren kann. Im März dreht sich scheinbar alles um die passende Geschwindigkeit. Wir steigern uns innerhalb unserer DSL-Tipps vom einfachen Daten-Tarif zum Testen hin zum Vertrag gehobener Klasse für Geschwindigkeitsfanatiker.

Datenkarte der Telekom gratis testen

Wer nach einem reinen Datentarif sucht, der sollte sich ein Angebot der Telekom (www.telekom.de/dsl) mal ansehen. Zwei Monate lang kann mit dem Tarif "Data Comfort Free" im LTE-Netz der Telekom mit Geschwindigkeiten bis zu 300 Mbit/s im Download beispielsweise mit dem Tablet gesurft werden. Wer sich die Datenkarte bestellt, der hat sechs Monate Zeit, sie unverbindlich einzusetzen. Verfügbar sind dabei zwei Daten-Pässe mit einem Datenvolumen von jeweils fünf Gigabyte (GB). Das Angebot ist kostenlos, es fallen weder einmalige noch dauerhafte Kosten an und der Vertrag läuft automatisch aus.

Einsteiger-Tarif mit Handyoption

Tele Columbus (www.tele-columbus.de) hält mit dem Angebot "2er Kombi 20" einen Tarif für Einsteiger bereit, die es nicht so sehr auf Hochgeschwindigkeiten abgesehen haben. Zur Festnetz-Flatrate kommt eine Internet-Flatrate mit Maximalgeschwindigkeiten von 20 Mbit/s hinzu. In den ersten zwölf Monate fallen dafür 19,99 Euro an und anschließend geht der Preis auf 24,99 Euro hoch. Für Wechsler, die noch in ihrem alten Vertrag festhängen, erlässt der Provider die Grundgebühr für bis zu drei Monate. Um WLAN nutzen zu können, werden monatlich noch einmal 2,99 Euro für die WLAN-Kabelbox fällig. Wer online bestellt, muss weder eine Einrichtungsgebühr (49,99 Euro) noch Versandkosten (9,99 Euro) entrichten.

Als Zusatzangebot gibt es auch noch eine Handy-SIM-Karte, die zu dem DSL-Tarif hinzugekauft werden kann. Für 19,99 Euro im Monat hat man dann Zugriff auf eine Allnet-Flat und 2 GB an Datenvolumen bei Surfgeschwindigkeiten von 50 Mbit/s.

100 Mbit/s und Maxdome-Zugang bei 1&1

1&1 (www.1und1.de/dsl) hat die Grundgebühr beim Tarif "DSL 100" herabgesetzt. Der Tarif kostet bei einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten 19,99 Euro in den ersten zwölf Monaten (danach 34,99 Euro). Neben einer Surfflatrate, die Geschwindigkeiten von bis zu 100 Mbit/s gewährt, ist im Tarif auch eine Festnetzflatrate enthalten. Das passende DSL-Modem gibt es gratis dazu. Ein WLAN-Router kostet 2,99 Euro im Monat zusätzlich, dafür erhält man aber auch 5 GB an Onlinespeicher dazu. Ebenfalls im Preis enthalten ist der Zugriff auf die Online-Videothek Maxdome, der einen Monat lang kostenlos ist.

Zusätzlich gibt es noch eine SIM-Karte für das Smartphone dazu, mit der kostenlos in das deutsche Festnetz und mit 1&1-, GMX und Web.de-Kunden telefoniert werden kann.

Keine Einmalkosten bei Vodafone

Provider Vodafone (www.vodafone.de/kabel) bietet nicht nur DSL-, sondern auch günstige Kabel-Tarife an. Der Tarif "Internet&Phone Kabel 200 V" beispielsweise kostet monatlich 19,99 Euro (ab dem 13. Monat 39,99 Euro). Im Download sind bis zu einem Datenverbrauch von 1.000 GB Geschwindigkeiten von maximal 200 Mbit/s möglich. Bei Überschreiten des Inklusivvolumens und bei einem Verbrauch von über 10 GB pro Tag wird die Übertragungsgeschwindigkeit auf 100 Kbit/s gedrosselt. Eine Festnetz-Flatrate ist in dem Paket ebenfalls bereits enthalten sowie der passende WLAN-Kabelrouter. Noch bis zum 4.April entfällt bei einer Bestellung im Netz das Bereitstellungsentgelt. Wechsler werden bis zu sechs Monate von der Grundgebühr befreit, sofern noch ein alter Vertrag besteht. Aktuell gibt es auch noch einen Online-Vorteil von 50 Euro, der mit den bevorstehenden Zahlungsbeträgen verrechnet wird.

400 Mbit/s bei Unitymedia

Für den absoluten Geschwindigkeitsrausch und für diejenigen, die das nötige Kleingeld im Portemonnaie haben bietet Unitymedia (www.unitymedia.de) den Tarif "2play Max 400" an. Für 59,99 Euro in den ersten zehn Monaten darf mit bis zu bis zu 400 Mbit/s im Download ohne Begrenzung gesurft werden. Anschließend erhöht sich der Preis auf 69,99 Euro. Eine Flatrate für das Festnetz ist ebenfalls im Preis enthalten. Das passende WLAN-Modem ist ebenfalls im Preis enthalten. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei zwei Jahren. Wer vertraglich noch an seinen alten Provider gebunden ist, dem wird bis zum Ende der Laufzeit die Grundgebühr erlassen (maximal 12 Monate). Wer als Neukunde zu Unitymedia stößt, erhält derzeit noch einen Online-Vorteil von 200 Euro. Der Betrag wird nach dem zehnten Monat mit dem monatlichen Rechnungsbeitrag verrechnet.

Günstige Internet-Tarife finden
Weitere Infos zum Thema
Top