Nach Hackerangriff

IT-System des Bundestags wieder am Netz

Das IT-System des Bundestags ist wieder online. Nach einem Hackerangriff waren mehrtägige Reparaturen nötig, weil das System massiv beschädigt war. Wer hinter der Attacke steckt, bleibt weiterhin unklar.

Web© Anterovium / Fotolia.com

Berlin (AFP/red) - Das IT-System des Bundestags ist nach mehrtägigen Reparaturarbeiten am Montag wieder hochgefahren worden. Nach Behebung der Folgen eines Hackerangriffs ging das System wieder ans Netz, wie eine Parlamentssprecherin bestätigte. Die Abgeordneten und Mitarbeiter wurden demnach per Lautsprecher am Montagvormittag über den Neustart des Systems informiert.

Arbeiten am IT-System abgeschlossen

Im Mai hatten IT-Experten einen Angriff auf das Computernetzwerk des Parlaments entdeckt, der das System massiv beschädigt hatte. Deshalb sollten zentrale Komponenten des IT-Systems neu aufgesetzt werden. Diese Arbeiten wurden nach der Bundestagssondersitzung vom vergangenen Mittwoch am Donnerstag aufgenommen und bis Montag abgeschlossen.

Hintergründe des Hackerangriffs weiter unklar

Die Abgeordneten müssen neue Passwörter eingeben, auch für die Verbindungen mit Smartphones und Tablets gibt es besondere Regelungen. Die Hintergründe des Hackerangriffs sind weiterhin unklar. Offensichtlich waren im Rahmen der Attacke, die als hochprofessionell eingeschätzt wurde, auch Daten abgezapft.

Quelle: AFP

Top