Produkterweiterung

Schneller surfen bei Kabel Deutschland

Kabel Deutschland lässt schneller surfen: Das Angebot für Mainz wurde auf eine 200Mbit/s schnelle Verbindung erweitert. Das bestehende Glasfaser-Netz konnte dabei verwendet werden. Auch beim Upload zieht der Kabelnetzbetreiber nach.

Glasfaser Kabel© xiaoliangge / Fotolia.com

Unterföhring/Mainz (red) – Kabel Deutschland (www.kabeldeutschland.de) hat sein Internet-Angebot und die Surfgeschwindigkeit für Mainz erweitert: Statt wie bisher mit bis zu 100 Mbit/s können Mainzer Kabelhaushalte künftig mit bis 200 Mbit/s surfen - mit einer kombinierten Infrastruktur aus Glasfaser und Koaxialkabel.

Bestehende Infrastruktur wird genutzt

Das neue Produkt basiert auf dem bereits bestehenden Glasfaser-Koaxial-Kabelnetz der Firma. Straßen müssen folglich für den Ausbau nicht aufgerissen werden. Wie auch das bisherige Internet & Telefon 100 basiert das 200 Mbit/s-Produkt auf dem DOCSIS 3.0 Standard, der nach Angaben des Anbieters bereits in 90 Prozent der von Kabel Deutschland versorgten Haushalte verfügbar ist. Auf Basis dieser Technologie könnten Produkte mit bis zu 400 Mbit/s im Download realisiert werden.

Internet & Telefon 200 auch mit hohem Upload

Das Paket Internet & Telefon 200 richtet sich an Vielnutzer oder auch an Haushalte mit mehreren Internet-Nutzern und vielen Geräten, die auf bandbreitenintensive Applikationen im Internet zugreifen. Das Paket bietet zudem Upload-Geschwindigkeiten von bis zu 12 Mbit/s. Deutlich bemerkbar macht sich das beispielsweise auch beim Hochladen von Videos und Bildern auf Cloud-Server oder in soziale Netzwerke.

Paket derzeit für 39,90 Euro

Internet & Telefon 200 kann von Neukunden in Mainz für 39,90 Euro im ersten Jahr (danach 59,90 Euro) telefonisch bei Kabel Deutschland gebucht werden. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Im Paket ist neben einer Internet-Flatrate auch ein Telefonanschluss mit einer Telefon-Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz enthalten. Die Verfügbarkeit wird allerdings nicht in der gesamten Stadt gegeben sein. Wann weitere Städte mit dem gleichen Speed angeschlossen werden, hat der Anbieter nicht mitgeteilt.

Weitere Infos zum Thema
Top