In eigener Sache

Umfrage: Brauchen Sie superschnelles Internet?

Schnelles Internet und wird immer schneller und die Netze sollen weiter ausgebaut werden, um für die Zukunft gerüstet zu sein. Wir wollen wissen: Wer braucht wirklich einen superschnellen Anschluss mit 50 Mbit/s oder mehr? Stimmen Sie mit ab!

Internet© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Linden (red) - Für die Bundesnetzagentur beginnt Breitband schon bei einem Mbit/s - nach dieser Definition kann fast jeder in der Bundesrepublik schnelles Internet nutzen. Dass diese Geschwindigkeit für datenintensive Anwendungen kaum ausreicht, steht auf einem anderen Blatt.

Schneller und schneller

Andererseits investieren die Netzbetreiber intensiv in den Ausbau noch schnellerer Netze. Glasfaser, LTE, VDSL - Deutschland hinkt teilweise noch hinterher, hat aber ehrgeizige Pläne. So will Verkehrsminister Dobrindt bis 2018 alle Haushalte mit mindestens 50 Mbit/s schnellen Anschlüssen versorgen. Das Aufrüsten läuft auf mehreren Ebenen: Während LTE schon 100 Mbit/s an Geschwindigkeit bringt, ist hier ebenfalls eine Nachfolgetechnik in der Entwicklung, die wiederum ein Vielfaches an Speed bringen soll.

Wie viel Speed brauchen Sie?

Dass ein Ausbau der Netze wichtig ist und diese leistungsfähiger werden müssen, um die Datenmassen der Zukunft bewältigen zu können, scheint klar. Doch wir wollen wissen: Braucht ein normaler Nutzer überhaupt 50 oder 100 Mbit/s oder gar noch mehr? Reichen nicht die derzeit verbreiteten DSL-Anschlüsse mit sechs, 16 oder 32 Mbit/s für die meisten Anwendungen? Und wie viel wären Sie bereit, für einen noch schnelleren Internetzugang zusätzlich zu zahlen?

Stimmen Sie hier mit ab: Zur Umfrage

Top