szmtag
Günstig surfen

Unsere DSL-Schnäppchen im Januar

Wer auf der Suche nach einem neuen, günstigen Tarif zum Surfen ist, kann auch im Januar fündig werden. Viele Anbieter haben zum neuen Jahr die Preise gesenkt. Zudem können Kunden auch noch von den verschiedensten Neukundenaktionen profitieren.

Browserleiste© Paulus Rusyanto / Fotolia.com

Linden (red) - Wer zum Jahresstart auf der Suche nach einem neuen Internetanbieter ist, kann jetzt im Januar wieder jede Menge DSL Angebote finden. Viele Anbieter haben ihre Grundgebühren gesenkt und das teilweise dauerhaft. Zudem gibt es für Neukunden immer wieder Boni von bis zu 50 Euro oder einen gratis WLAN-Router zum Vertrag dazu.

Kabel-BW: Weniger Grundgebühr zahlen im ersten Jahr

Wer sich für einen DSL-Tarif von Kabel BW (www.kabelbw.de) entscheidet, bekommt bei Online-Bestellung auch im Januar bis zu 30 Euro vom Anbieter geschenkt. Zudem bietet der Kabelnetzbetreiber seinen 100 Mbit/s-Tarif vergünstigt an. In den ersten 12 Monaten zahlt man für das Tarifpaket Clever Flat Power daher nur 29,90 Euro pro Monat, danach kostet der Tarif die üblichen 49,90 Euro. Auch die Clever Flat Entertainment ist im Januar vergünstigt zu buchen. Für den 50 Mbit/s-Anschluss inklusive Pay-TV zahlt man in den ersten 12 Monaten nur 39,90 Euro. Dabei kann der Kunde sich entscheiden, ob er eine Gutschrift von 120 Euro erhalten möchte oder ob er den Bezahlsender Sky dazu bucht. Nach Ablauf des ersten Jahres kostet der Tarif dann allerdings stolze 59,90 Euro. Sowohl Clever Flat Power als auch Clever Flat Entertainment enthalten eine Telefon- und eine Internetflatrate.

Bei Kabel Deutschland gibt es Internet ab 12,90 Euro

Günstiges DSL für Wenig-Telefonierer gibt es bei Kabel Deutschland (www.kabeldeutschland.de) schon für 12,90 im Monat. Der günstige Preis gilt für das erste Jahr, danach kostet der Tarif 19,90 Euro. Dafür bekommt man einen Anschluss mit acht Mbit/s und einer Surfflatrate. In den ersten drei Monaten gibt es zudem eine Festnetzflatrate vom Anbieter geschenkt. Wer dauerhaft zum Nulltarif telefonieren will, kann die etwas teurere Variante des Anbieters wählen: Für 19,90 Euro im Monat bekommt man zur Internetflatrate auch noch die Festnetzflat gratis dazu und kann mit 32 Mbit/s surfen. Im zweiten Jahr werden für den Tarif 29,90 Euro fällig. Ein besonderes Schnäppchen kann man im neuen Jahr machen, wenn man den Speed-Tarif des Anbieters mit rund 100 Mbit/s bucht, dieser kostet im ersten Jahr auch nur 19,90 Euro, danach werden dann die regulären 39,90 Euro fällig. Zu allen drei Tarifen gibt es übrigens einen WLAN-Router gratis mit dazu.

Vodafone: Pakete bis zu 120 Euro günstiger

Vodafone (www.vodafone.de) hat im Januar die Preise für DSL-Pakete wieder dauerhaft gesenkt. Das bedeutet: Bucht man eines der Pakete, spart man fünf Euro bei der Grundgebühr und das während der gesamten Vertragslaufzeit. Zudem gibt es beim Anbieter derzeit 50 Euro Startguthaben. Die DSL-Pakete von Vodafone gibt es wahlweise mit TV-Anschluss, Mobilfunk-Flat oder Sicherheitspaket. Je nachdem welche Variante man sich aussucht, zahlt man zwischen 29,95 und 34,95 Euro im Monat. Ein WLAN Modem kann für maximal 24,95 Euro zum Tarif dazu bestellt werden.

Alice schenkt Kunden 50 Euro Startbonus

Für alle Schnellentschlossenen gibt es beim Anbieter Alice (www.alice.de) noch bis zum 16. Januar einen Neujahrsbonus von 50 Euro und das ganz ohne eine Mindestvertragslaufzeit. In einigen Tarifen wie Alice Fun oder Alice light ist zudem die Grundgebühr in den ersten sechs Monaten um 10 Euro reduziert – auch hier muss man keinen Laufzeitvertrag abschließen. Die DSL-Pakete haben alle eine Internetflatrate. Man kann die Pakete aber auch als Double- (Internet-, und Festnetzflatrate) oder Triple-Play (Internet-, Festnetzflatrate und Fernsehen) buchen. Alle Anschlüsse ermöglichen eine Datenübertragungsrate von 16 Mbit/s.

Diese News empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren