Mobile Festnetznummer

E-Plus Gruppe überzeugt mit Festnetz zum Mitnehmen

Die E-Plus Gruppe hat beim Angebot der mobilen Festnetznummer für Neu- und Bestandskunden von Base, E-Plus, Ay Yildiz und myMTVmobile eine positive Bilanz gezogen. Bisher haben 100.000 Kunden das Angebot genutzt.

Telefonieren© Picture-Factory / Fotolia.com

Düsseldorf (red) - Aktuelle Umfragen zeigen, wie eng verbunden die Deutschen dem Festnetz nach wie vor sind. So telefonieren laut einer Studie des Bitkom nur 12 Prozent der Deutschen ausschließlich mobil. Damit belegt Deutschland im EU-Ranking einen der hinteren Plätze. Zu gleichen Ergebnissen kommt eine im Auftrag der E-Plus Gruppe (www.eplus.de) durchgeführte Umfrage der GfK.

Zahl der Festnetz-Aussteiger gestiegen

Aber dennoch entschließen sich immer mehr Verbraucher, stärker als bisher oder ausschließlich die mobile Telefonie zu nutzen. Entscheidende Impulse dafür geben passende Mobilfunkangebote wie die Festnetznummer fürs Handy bei Base, E-Plus, Ay Yildiz und myMTVmobile. Das Festnetz zum Mitnehmen trifft offensichtlich die Wünsche der Neu- und Bestandskunden der E-Plus Gruppe. 100.000 Nutzer in 40 Tagen beziehungsweise mehr als 100 Aktivierungen pro Stunde sind ein deutliches Signal, dass die Festnetznummer fürs Handy angenommen wird.

Wie funktioniert das Festnetz zum Mitnehmen?

Seit dem 1. September können die Neu- und Bestandskunden der genannten Anbieter eine mobile Festnetznummer für ihr Handy buchen. Damit sind sie zusätzlich zu ihrer Mobilfunknummer überall in Deutschland erreichbar. Die Anrufer zahlen bundesweit nur den Preis für einen Anruf ins Festnetz. Auf das Festnetztelefon daheim, einen zusätzlichen Anrufbeantworter und das Pflegen eines zweiten Adressbuchs können die Kunden verzichten. Zusätzlicher Vorteil: Die Nutzer können ihre bisherige Festnetznummer mitnehmen. Die Festnetznummer fürs Handy ist für alle Kunden kostenlos, die die Festnetz Flat oder Allnet Flat nutzen. Für alle übrigen Kunden kostet sie fünf Euro monatlich.

Diese News empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren