DSL-Vergleich auf Billiger-Telefonieren.de

DSL-Tarife vergleichen und günstig surfen

Vergleichen Sie kostenlos Tarife für DSL, Kabel und LTE

Mit Glasfaser turboschnell im Internet surfen

In Deutschland haben inzwischen einige Anbieter sehr schnelle Internetzugänge im Programm, die auf Glasfaser basieren und teilweise mit dem Kabelnetz oder mit VDSL verbunden werden. Mehr als 100 Mbit/s im Downstream und 10 Mbit/s im Upstream sind dann kein Wunschkonzert mehr, sondern Realität – sofern die Technik mitspielt. Und es geht noch viel schneller.

Rahmenbedingungen für Glasfaser müssen stimmen

Für Zugänge über Glasfaser gilt prinzipiell das Gleiche wie für andere schnelle Internetzugänge: Die angegebenen Geschwindigkeiten werden nur dann erreicht, wenn alles zusammenpasst. Das heißt, es dürfen nicht zu viele Nutzer zeitgleich zugreifen, die Hardware muss zu dem bestellten Paket passen, und je nach Zugang ist auch die Kabellänge relevant. Gerade die Kabelnetzbetreiber betonen gern, dass theoretisch schon viel höhere Geschwindigkeiten möglich wären, es fehlt aber die technische Realisierung. 100 Mbit/s sind bei Glasfaser-Zugängen aber auch heute schon drin, teilweise sogar bis zu 200 Mbit/s, wenn die technische Anbindung passt. Manche Anbieter stellen auch bewusst weniger Speed bereit als eigentlich möglich wäre, um nicht zu viele Kunden zu enttäuschen. So fährt zum Beispiel die Telekom in Sachen Speed eine eher konservative Strategie. Mit einem Tarifvergleich findet man mit wenigen Klicks kostenlos heraus, wo es den meisten Speed unter der eigenen Postleitzahl gibt.

Glasfaser-Internet ist ideal für Powernutzer

GlasfaserDurch Glasfaser werden die Daten schneller übertragen als über Kupferleitungen.© nikkytok / Fotolia.com

Der hohe Speed via Glasfaser ermöglicht die gleichzeitige Nutzung von Anwendungen, die viel Traffic verbrauchen - also beispielsweise das Herunterladen eines Films in HD, die Teilnahme an einer Videokonferenz, das Versenden einer großen Datei, Gaming mit Fullspeed sowie grundsätzlich das gleichzeitige Einloggen und Surfen mehrerer Personen in einem Netzwerk ohne Geschwindigkeitsverlust. Das klingt ideal für Poweruser, und das ist es auch. Gleichwohl sollten Intensivnutzer wissen, dass die Anbieter auch in hochperformanten Zugängen bisweilen gelbe Karten an allzu aktive Kunden verteilten, wenn Tag für Tag ein sehr hoher Traffic über einen Rechner bzw. ein Netzwerk gemessen wird. Zwar ist in den Tarifnamen immer noch von Flatrates die Rede, doch inzwischen trauen sich die Anbieter mehr und mehr aus der Deckung und teilen auch explizit mit, wo sie die Grenze einer "fairen" Nutzung sehen. Deshalb sollte man beim Tarifvergleich auch auf das Kleingedruckte achten.

Welche Anbieter Glasfaser haben

Zugänge über Glasfaser bzw. über einen Mix aus Glasfaser und VDSL offerieren beispielsweise die Anbieter Deutsche Telekom, Netcologne, EWE, M-Net, Vodafone und o2. Leitungen über einen Mix aus Glasfaser und Koaxialkabel stellen die Kabelnetzbetreiber Kabel Deutschland sowie Unitymedia Kabel BW zur Verfügung. Diese Tarife der Kabelanbieter kann man auch dann buchen, wenn man kein Kabelfernsehen möchte. Es sollte generell beachtet werden, dass auch dann Glasfaser drin sein kann, wenn Glasfaser nicht explizit draufsteht: Nicht alle Anbieter benennen ihre Angebote entsprechend. Viele der genannten Anbieter sind übrigens nicht bundesweit tätig, sondern nur in bestimmten Regionen bzw. haben Glasfaser nur dort ausgebaut. Da jedoch der Bandbreitenhunger insgesamt nicht nachlässt, werden die schnellen Zugänge weiter ausgebaut. Dies entspricht auch der Breitbandstrategie der Bundesregierung.

Aktuelle Glasfaser-News
  • Unitymedia

    Unitymedia: 400 Mbit/s nun für alle Kabel-Kunden bestellbar

    Im gesamten Verbreitungsgebiet von Unitymedia können Internet-Kunden bei Bedarf nun Tarife mit Download-Bandbreiten von bis zu 400 Mbit/s nutzen. Unitymedia-Chef Lutz Schüler kündigte zudem den Ausbau in Richtung Gigabit-Speed an.

  • Internet-Preisvergleich

    Internettarif gesucht: Hier sind 4 Tipps für den September

    Auf der Suche nach einem passenden Internettarif? Im ersten Schritt sollte unbedingt in Erfahrung gebracht werden, worauf man selbst am meisten Wert legt. Unsere DSL-Tipps zeigen deshalb eine bunte Palette an Angeboten.

  • Glasfaser Anschluss

    Schnelles Internet: Deutschland im internationalen Vergleich

    Beim schnellen Internet kommen andere Länder deutlich schneller voran als Deutschland. Daten der OECD zeigen, dass vor allem beim Thema Glasfaser noch viel Luft nach oben ist. Der Streit um die richtige Breitbandstrategie ist da nicht gerade hilfreich.

  • Glasfaser Kabel

    Neues Gesetz: Glasfaser-Ausbau soll effizienter werden

    Um den Breitbandausbau zu beschleunigen, sollen bestehende Leitungen für Breitbandkabel geöffnet werden und beim Neubau wird direkt Glasfaser mit verlegt. Der Bundestag hat ein entsprechendes Gesetz auf den Weg gebracht.

  • Daten-Autobahn

    50 Mbit/s für alle: Förderprogramm geht an den Start

    Bis 2018 soll jeder Bürger mit 50 Mbit/s surfen können. Um dieses Ziel zu erreichen, hat die Bundesregierung ein milliardenschweres Förderprogramm gestartet. Die ersten Förderbescheide wurden bereits vergeben.

Telekom Zentrale

Glasfaser von der Telekom

Die Telekom will in zahlreichen Städten das Glasfaser-Netz - oder Giganetz, wie es die Telekom nennt - ausbauen. Infos zu Glasfaser von der Telekom finden Sie hier.

Telekom-Glasfaser
Breitband

Tarife für DSL, Glasfaser & Co.

Mit unserem Tarifvergleich für Internettarife finden Sie schnell und einfach günstige Tarife, egal ob Sie über DSL, Glasfaser, LTE oder einen Kabelanschluss ins Internet gehen wollen.

DSL-Vergleich
Top