szmtag
Geschäftszahlen

E-Plus-Gruppe: Mehr Kunden, etwas weniger Umsatz

Die E-Plus-Gruppe kann sich weiterhin über jährliches Kundenwachstum freuen. Der Umsatz fiel ähnlich aus wie im Vorjahreszeitraum. Allerdings wird er nicht mehr nur durch Mobilfunktarife und -services erreicht, Datentarife werden immer wichtiger.

Telefonieren© M Rido / Fotolia.com

Düsseldorf (dapd/red) - Deutschlands drittgrößter Mobilfunkanbieter E-Plus mit den Töchtern Base (www.base.de), simyo (www.simyo.de) und Ay Yildiz (www.ayyildiz.de) verzeichnet auch dieses Jahr wieder Kundenwachstum. Allerdings hat der Netzbetreiber im Vergleich zu 2010 leichte Umsatzeinbußen (- 0,2 Prozent) hinnehmen müssen.

Verantwortlich für die Rückgänge waren nach Unternehmensangaben vor allem Regulierungseffekte. Ohne die Eingriffe der Wettbewerbsbehörde hätte der Konzern nach eigenen Angaben einen Umsatzzuwachs von 7,6 Prozent erzielt.

Steigende Kundenzahl

Dem Umsatzeinbruch steht das erneute Kundenwachstum gegenüber. Im Jahr 2011 gewann E-Plus 2,3 Millionen weitere Kunden und liegt damit derzeit bei 22,7 Millionen Kunden deutschlandweit.

Mehr Umsatz durch mobiles Internet

Der Umsatz wird jedoch nicht mehr nur mit Telefonie erwirtschaftet. Immer größer wird der Kundenstamm im Bereich mobiles Internet. Schon 2010 wurde fast ein Drittel des Umsatzes durch Datentarife erzeugt, im letzten Jahr sogar noch mehr. Entsprechend will man den Ausbau vor allem des Datennetzes intensivieren.

Diese News empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren