Fake

Gefälschte Apple Stores in China aufgetaucht (Upd.)

Im Südwesten Chinas entdeckte eine US-Amerikanerin nicht nur einen, sondern gleich drei komplett gefälschte Apple Stores. Offiziell gibt es zwei Stores in Shanghai und zwei in Peking. Zwei der Fake-Stores wurden jetzt dichtgemacht.

Handykosten© Sandra Neumann / Fotolia.com

Peking (afp/red) - Die Begeisterung vieler Chinesen für die iPhones und iPads von Apple lockt auch viele Betrüger an: In Kunming im Südwesten der Volksrepublik entdeckte eine Amerikanerin einen komplett ausgestatteten falschen "Apple Store", wie sie der Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag berichtete.

Das verräterische Logo

Auf den ersten Blick scheine alles bestens: Die Geräte sehen aus wie die von Apple, und die Verkäufer tragen alle ein offizielles T-Shirt von Apple sowie ein Namensschild um den Hals. Doch der Name des Ladens verrate die Fälschung: Echte Apple-Läden zeigen nur das Logo der Firma, den angebissenen Apfel. Bei einem Spaziergang durch Kunming habe sie noch zwei weitere falsche Apple-Läden entdeckt, berichtete die Amerikanerin - der eine heiße "Apple Stoer". Eine Apple-Sprecherin in China wollte die Entdeckungen nicht kommentieren.

Auf der Unternehmensseite von Apple werden vier Läden in China aufgelistet - zwei in Peking und zwei in Shanghai. China ist der weltgrößte Hersteller von gefälschten Waren. Nachgemacht wird so gut wie alles: Kleidung, Uhren, Software, Filme, Autoteile oder Medikamente. Das Unrechtsbewusstsein ist gering.

Update: Mittlerweile haben die Entdeckungen Konsequenzen nach sich gezogen: Wie Bloomberg berichtet, mussten zwei der gefälschten Apple Stores bereits schließen. Die betreffenden Geschäfte hatten anscheinend nicht einmal einen Gewerbeschein. Drei weitere waren ebenfalls nicht von Apple lizenziert, hatten aber zumindest eine Geschäftslizenz. Apple selbst hat das Geschehen noch nicht kommentiert.

Diese News empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren