szmtag
Deutschland-Premiere

Microsoft zeigt Surface Pro auf der CeBit

Auf der CeBit in Hannover zeigt Microsoft erstmals das Surface Pro in Deutschland. Im Bereich "New Experience" auf dem Microsoft-Stand A26 in Halle 4 können Messebesucher das Surface Pro testen. Das Windows-Tablet wird auch in Deutschland erhältlich sein.

Microsoft Surface© Microsoft

Hannover (red) - Das Surface Pro kommt in den nächsten Monaten in sieben weitere Länder - neben Australien, Neuseeland, China, Frankreich, Großbritannien und Hong Kong auch nach Deutschland. In den USA und Kanada ist das Surface Pro bereits seit Anfang Februar ab 899 Dollar erhältlich.

Auf dem Tablet wie an einem PC arbeiten

Das Surface Pro verfügt über einen leistungsstarken Intel-Core-i5-x86-Prozessor und ermöglicht alle Anwendungen eines PCs auf einem Tablet. Das 64-Bit-Tablet verfügt über bis zu 128 GB Speicherkapazität und vereint Leistung und Mobilität. Damit ist das Surface Pro für produktives und flexibles Arbeiten gedacht. Es vereint zudem die für Windows-Plattformen bekannten Sicherheitsfunktionen wie BitLocker-Verschlüsselung sowie die unkomplizierte Verwaltbarkeit von Anwendungen und externer Peripheriegeräte. Damit wird das Tablet auch den hohen Anforderungen von IT-Administratoren in Unternehmen gerecht.

Im Lieferpaket enthalten ist der Surface Pen mit Palm-Block-Technologie. Diese ermöglicht es, Zeichnungen, Notizen und andere Eingaben mit dem Surface Pen schneller und flüssiger durchzuführen. Somit lassen sich Notizen schnell festhalten und Dokumente und Texte intuitiv erstellen und bearbeiten. Surface Pro erlaubt zudem das touch-optimierte Arbeiten mit modernen Apps sowie externen Programmen von Microsoft und Drittanbietern.

Microsoft stellt viele Windows-Tablets aus

Windows 8 und die moderne Hardware bieten Unternehmen und Mitarbeitern eine Vielzahl an Möglichkeiten und Vorteilen, den Arbeitsalltag noch flexibler zu gestalten und dabei gleichzeitig den hohen Sicherheitsanforderungen der IT-Administratoren gerecht zu werden. Neue Geräte erlauben mehr Flexibilität in der Bedienung und ermöglichen dem Nutzer einen breiteren Anwendungshorizont.

70 Windows-Geräte von Herstellern wie Acer, Asus, Dell, HP, Lenovo, Samsung, Sony und Toshiba stellt Microsoft in der "New Experience" sowie auf dem Stand aus. Darunter sind neben dem Surface Pro eine Vielzahl weiterer Modelle, speziell für den produktiven und effizienten Einsatz in der Arbeitswelt.

Diese News empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren