szmtag
All-Net-Flat

Mit 1&1 ab 9,9 Cent ins Ausland telefonieren

1&1 hat in der All-Net-Flat dauerhaft die Preise für einige Länder gesenkt. Die Senkung betrifft neben europäischen Ländern auch die Türkei, Russland und weitere. Telefonate zu diesen Destinationen sind dann bereits für 9,9 Cent pro Minute möglich.

Telefonieren© Luis Camargo / Fotolia.com

Montabaur (red) – Der Kommunikationsanbieter 1und1 (www.1und1.de) macht den Tarif All Net Flat attraktiver, denn die Preise für Auslandsgespräche werden dauerhaft gesenkt. Darunter sind neben den europäischen Ländern auch Länder wie die Türkei, Russland und Thailand. Bestandskunden wurden in den letzten Tagen umgestellt, Neukunden erhalten die neuen Konditonen ab sofort.

Günstig ins Ausland telefonieren

Die Länderliste umfasst 33 Destinationen. Darunter befinden sich sowohl EU-Länder als auch weitere aus dem Balkan. Neben Kroatien, China und Japan sind auch Länder wie Bulgarien, Israel und Russland enthalten. Die Schweiz gehört hier nicht dazu. In die übrigen Länder kostet das Gespräch pro Minute von 0,69 Euro bis 1,89 Euro.

Aber: Teure SMS

Der Tarif im Vodafone-Netz beinhaltet eine Flatrate in alle deutschen Mobilfunknetze sowie ins Festnetz und zur Mailbox. Außerdem ist eine Flatrate für das Surfen mit bis zu 7,2 Mbit/s bis zu einem Datenvolumen von 500 MB mit inbegriffen, nach Datenverbrauch wird auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Eine SMS-Flat ist für 9,99 Euro monatlich zubuchbar.

Ansonsten kostet jede SMS in die deutschen Netze 19,9 Cent. Das ist de facto teurer, als eine SMS in die EU-Länder zu schicken, denn die kostet nach EU-Regulierung maximal 13 Cent. Je nach Tarifvariante – ob mit oder ohne Handy oder mit 3 oder 24 Monaten Laufzeit – beträgt die Grundgebühr 29,99 oder 39,99 Euro monatlich. Einmalig kommt eine Anschlussgebühr von 29,90 Euro auf den Neukunden zu.

Diese News empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren