Lückenfüller

Multitasking mit Stift auf dem Galaxy Note 8.0

Wie erwartet hat Samsung das Galaxy Note 8.0 zum Mobile World Congress mitgebracht, das Galaxy S4 soll Mitte März auf einer eigenen Veranstaltung präsentiert werden. Das kleine Tablet fügt sich von der Größe her zwischen die bisherigen Note-Modelle.

Samsung Galaxy Note 8.0© Samsung

Schwalbach/Barcelona (red) - Die noch als Smartphone oder auch schon als Smartlet/Phablet klassifizierten Galaxy Note und Galaxy Note 2 mit ihren fünf bzw. 5,5 Zoll großen Displays und das Galaxy Note 10.1 als ausgewachsenes Tablet bekommen jetzt ein neues Familienmitglied mit acht Zoll Bildschirmdiagonale.

Drei Jahre nach dem Galaxy Tab 7 widmet sich Samsung also wieder den kleineren Tablets. Trotz der Größe soll es sich noch bequem mit einer Hand bedienen lassen. Die Displayauflösung liegt bei 1280 x 800 Pixeln. Als Betriebssystem kommt Android 4.1 (Jelly Bean) zum Einsatz.

8-Zöller mit Telefonie-Funktion

Wie ist es um das Innenleben des Galaxy Note 8.0 bestellt? Hier findet sich ein mit 1,6 GHz taktender A9-Quad-Core-Prozessor, im High-End-Bereich schon eher Pflicht als Kür. Zwei Kameras sind verbaut, einmal mit fünf Megapixeln und einmal mit 1,3 Megapixeln, sodass man auch Videotelefonate führen kann. Außer über VoIP sind auch normale Telefonate möglich, was nicht bei jedem Tablet der Fall ist.

Zum Tablet gehört auch in diesem Fall der S Pen, der Bedienstift, mit dem man sich zum Beispiel Notizen machen kann und der schon vom ersten Galaxy Note bekannt ist. Dazu gibt es die passenden Anwendungen S Note, S Planner und die Möglichkeit, E-Mails per Hand zu schreiben. Weitere für den Stift optimierte Features sind Popup Note, Idea Sketch oder Air View. Mit letzterem braucht man den Stift nicht einmal mehr auf dem Tablet abzusetzen, um Vorschauen bestimmter Inhalte zu sehen.

Das Tablet als Telefon, E-Reader, Fernbedienung

Überhaupt ist das Tablet vollgepackt mit Apps und Features für den Multimedia-Freund, der gern Inhalte erstellt, teilt und postet. Auch Multitasker werden ihre Freude daran haben, denn der Bildschirm lässt sich teilen, sodass man mehrere Anwendungen nebeneinander laufen lassen kann. Fenster können in der Größe angepasst werden, sodass man auch parallel telefonieren und im Web surfen kann. Schließlich lässt sich das Tablet auch als Fernbedienung und als E-Book-Reader nutzen.

Für fleißiges Teilen mit anderen Geräten hat das Galaxy Note 8.0 Samsungs AllShare an Bord, die Samsung Hubs wiederum vereinen Spiele, Musik und sonstige Entertainment-Kanäle. Der plattformübergreifende Messenger ChatON darf natürlich ebenfalls nicht fehlen. Funktionen wie Smart Stay (verfolgen der Augenbewegungen und Regulierung der Bildschirmbeleuchtung) und Direct Call (Anruf wird ausgelöst, wenn man das Gerät zum Ohr führt) kennt man von neueren Samsung-Smartphones wie dem Galaxy S3.

Varianten, Preise, Verfügbarkeit

Das Galaxy Note 8.0 soll mit einem Speicher von 16 oder 32 GB angeboten werden, 64 GB können noch mittels Speicherkarte nachgerüstet werden. Das 338 Gramm wiegende Tablet wird in einer Variante ohne und in einer mit Mobilfunk erhältlich sein. An Preisen ist noch nichts bekannt, Verkaufsstart ist voraussichtlich im zweiten Quartal 2013.

Diese News empfehlen