szmtag
Pläne für 2012

o2 will LTE in vierzehn Großstädten ausbauen

Nachdem sie die Auflagen der Bundesregierung erfüllt haben, bauen die Anbieter nun auch das LTE-Netz in den Städten aus. Auch o2 will im kommenden Jahr verstärkt deutsche Großstädte erschließen. Bisher hatte der Anbieter nur ein Testnetz in München in Betrieb genommen.

Businesshandy© kalafoto / Fotolia.com

München (red) - Der LTE Ausbau geht voran: Nachdem die Anbieter die Auflagen für die Erschließung der sogenannten "weißen Flecken" erfüllt haben, drängen sie nun verstärkt in die Städte. Viel vorgenommen hat sich da auch o2 (www.o2-online.de) für das kommende Jahr. In bis zu vierzehn deutschen Großstädten möchte man das LTE-Netz im Laufe des Jahres ausbauen.

Mobiles Internet: LTE kommt in die Städte

Der Startschuss soll dabei in Hamburg, Berlin und München fallen. Die ersten LTE-Basisstationen sollen im zweiten Jahresquartal eingeschaltet werden. Danach sollen bis Ende 2012 weitere Städte wie beispielsweise Düsseldorf und Nürnberg folgen. Wie ein Sprecher von o2 sagte, wird das Netz auch über die 800-Mhz-Frequenzen ausgebaut, dabei soll es neben den stationären Lösungen auch solche für mobiles LTE geben. Allerdings gibt es für die Verbraucher bisher kaum Hardware, mit der sie LTE nutzen könnten, das heißt: Smartphones, Tablets oder spezielle Surfsticks müssen erst flächendeckend in den Handel kommen, bevor es richtig losgehen kann.

Auch auf dem Land soll es weitergehen

Neben den Städten plant o2 auch den weiteren Ausbau des LTE-Netzes auf dem Land. Im Gegensatz zu den beiden anderen großen Anbietern hatte o2 bisher nur in München ein LTE-Netz zu Testzwecken genutzt. Der Mobilfunkstandard der 4. Generation soll das mobile Internet revolutionieren, denn mit der Technik sind Datenraten von bis zu 100 Mbit/s drin.

Diese News empfehlen
Das könnte Sie auch interessieren