Anleitung

WhatsApp löschen ohne Datenreste

Wer WhatsApp nicht mehr verwenden möchte, der sollte seinen kompletten Account löschen. Wenn nur die App vom Telefon gelöscht wird, verschwindet das Konto (und die damit verbundenen Daten) nämlich noch nicht. Um WhatsApp wirklich zu entfernen, hilft der folgende Ratgeber.

Whatsapp© WhatsApp Inc.

Entfernen des WhatsApp-Kontos

Durch ein simples Löschen von WhatsApp verschwinden nur die für die Ausführung der App notwendigen Daten vom Smartphone. Das Konto und auch die damit verbundenen persönlichen Informationen bleiben jedoch unangetastet. Um WhatsApp wirklich zu löschen, sind die folgenden Schritte notwendig:

Pfad zur Löschung des Kontos

Auf einem iPhone hilft die folgende Navigation innerhalb von WhatsApp: Einstellungen -> Account -> Meinen Account löschen. Dort muss die eigene Telefonnummer mit internationaler Vorwahl eingegeben werden (aus 0171 wird dann beispielsweise +49171 – die 0 wird durch +49 ersetzt). Nach einer Bestätigung ist das WhatsApp-Konto dann gelöscht. Dieselben Schritte führen auch unter Android zum Erfolg, die internationale Rufnummer darf dabei ebenfalls nicht vergessen werden – und auch Windows Phone bietet dieselbe Löschfunktion.

WhatsApp Account löschen© Billiger-Telefonieren.de

Warum so umständlich?

Eine einfache Deinstallation der App sorgt dafür, dass persönliche Daten nach wie vor auf den Servern von WhatsApp (beziehungsweise Facebook, denn WhatsApp gehört inzwischen zu dem sozialen Netzwerk) erhalten bleiben. Das macht natürlich in manchen Situationen Sinn, wenn man beispielsweise mit seinem Account auf ein anderes Telefon umzieht und die App von seinem alten Handy löscht. Möchte man den Messenger aber nicht mehr nutzen, ist die weitere Existenz des Kontos aber natürlich eher nicht im Sinne des Anwenders. In dem Fall ist eine vollständige Löschung des Accounts, wie sie oben beschrieben ist, die bessere Lösung.

Absolut sicher…

… sollte man sich beim Löschen des WhatsApp-Kontos in jedem Fall sein. Für den Nutzer sind die Daten nicht wiederherstellbar, sodass alle Texte, Freundeslisten, Informationen über eventuell bestehende Gruppen und ähnliche Details verlorengehen. Nur noch Daten, welche auf dem Smartphone selbst abgelegt sind (wie vielleicht gespeicherte Bilder), sind noch vorhanden. Auch eventuell gezahltes Geld für die Nutzung von WhatsApp verfällt dann und wird selbst dann, wenn bereits ein Tag nach der Löschung ein neuer Account eröffnet wird, nicht erstattet. Zwar handelt es sich nur um winzige Beträge, aber unerwähnt lassen sollte man dieses Detail trotzdem nicht. Bevor die Löschung erfolgt, ist also folgende Frage wichtig: Bin ich mir auch ganz sicher?

Top