szmtag
Billiger-Telefonieren.de

« zurück » »

Tarifrechner Mobiles Internet

Mobiles Internet im Vergleich

Mit dem Rechner für mobiles Internet finden Sie einen preiswerten UMTS-Anbieter, der einen auf Ihre Vorstellungen abgestimmten Tarif anbieten. Wählen Sie die gewünschte Zugangsart (etwa Tages- oder Monatsflatrate), das bevorzugte Netz und geben Sie beispielsweise an, ob Sie Hardware (Surfstick oder Netbook/Notebook) benötigen.

Neu: Möchten Sie im Urlaub mobil ins Internet gehen? Dann werfen Sie einen Blick auf unseren Preisvergleich mobiles Internet im Ausland!




Gewünschter Zugang









Gewünschtes Netz

           


Hardware






Optionen







Zugang











Mobil im Internet surfen

Vergleich zeigt: Mobiles Internet ist günstig wie nie!

Das mobile Internet eröffnet die Möglichkeit, von überall aus im Internet zu surfen, zu mailen, zu chatten, zu bloggen, Videos zu streamen oder Musik herunterzuladen. Lange Zeit jedoch wurden mobile Internetangebote nur von wenigen Nutzern in Anspruch genommen. Gründe dafür waren teure Nutzungsentgelte, geringe Übertragungsgeschwindigkeiten und schlecht bedienbare Endgeräte. Das alles aber hat sich inzwischen spürbar verbessert - mobiles Internet ist DER Trend schlechthin!

Neue Mobilfunkstandard pushen mobiles Internet

Vorteilhaft für die sprunghafte Entwicklung des mobilen Internets war die Entwicklung neuer Mobilfunkstandards mit höheren Datenraten. War das GSM-Handynetz nur für geringe Datenabfragen zu gebrauchen, so brachten die beiden Erweiterungen GPRS und EDGE im ersten Schritt einen deutlichen Geschwindigkeitsschub. Mit UMTS und den darauf aufbauenden Funkstandards HSDPA und HSUPA erhöhte sich das Tempo auf maximal 7,2 Mbit/s im Downstream und 1,4 Mbit/s im Upstream. Beim mobilen Surfen werden so Geschwindigkeiten vergleichbar mit einem normalen Breitbandinternetzugang erreicht.

Foto: Fotolia.com / PictureArt
Immer und überall online - das ist machbar! Mobiles Internet gibt es überall dort, wo man Handyempfang hat.
(Foto/Abb.: Foto: Fotolia.com / PictureArt)


Der Mobilfunk der vierten Generation, genannt LTE, soll die Übertragungsgeschwindigkeit auf 28 Mbit/s und mehr anwachsen lassen - bis zu 100 Mbit/s sollen theoretisch drin sein.

Auf modernen Handys ist mobiles Internet bereits Standard

Auf den modernen Handys ist das mobile Internet inzwischen zu einem Standard geworden und die besser ausgestatteten Smartphones beherrschen in der Regel alle UMTS. Apple hat sich mit seinem iPhone um die Gestensteuerung mittels Touchscreen verdient gemacht. Ein Handy kann so praktisch allein über den Bildschirm bedient werden und vereinfacht damit das Schreiben von E-Mails oder das Scrollen im Browser.

Neue Techniken wie der so genannte Surfstick erlauben es zudem, das mobile Internet im Breitbildformat auf dem Notebook oder Netbook zu nutzen. Diese Internetsticks funktionieren ganz ähnlich wie ein Handy. Sie kommunizieren mittels UMTS-Modem und Sim-Karte bzw. MicroSim mit dem Handynetz, um Daten zu empfangen oder zu versenden. Ein Surfstick mit Prepaid oder Vertrag kann man bei verschiedenen UMTS-Anbietern bekommen.

Vergleich: Preise für das mobile Internet sind drastisch gesunken

Ebenso entscheidend wie die Technik sind die Datentarife für das Handy und den Surfstick. Seit 2007 sind die Preise für das mobile Internet drastisch gesunken, so dass man heute zu einem Bruchteil von dem, was früher üblich war, mobil surfen kann.

Die Anbieter haben verschiedene Tarifkonzepte im Programm, die sich an dem Surfverhalten der Nutzer orientieren. Es gibt Flatrates für eine Stunde, für einen Tag, für eine Woche und auch Pauschaltarife ohne Volumenbegrenzung. Allerdings haben manche Flatrates eine Traffic-Bremse. Ab einer bestimmten MB-Höchstgrenze drosseln die Anbieter hier das Tempo auf EDGE oder GPRS, wodurch das mobile Internetsurfen auf dem Handy oder Notebook erheblich ausgebremst wird.

Auch ist das mobile Internet per UMTS und HSDPA noch lange nicht überall verfügbar, vor allem das letztere von beiden. Betroffen sind davon insbesondere ländliche Regionen.

Tarifvergleiche
Hardware
Ausland
Anbieter
Service
Umfrage

Wie telefonieren Sie von zu Hause aus - übers Festnetz oder mit dem Handy?

Ich bin Telefonkunde bei einem alternativen Anbieter.
Ich telefoniere manchmal übers Internet und manchmal mit dem Handy.
Ich telefoniere auch von zu Hause aus mit dem Handy.
Ich habe einen festen Telefonanschluss bei der Telekom.


Alle Tarif- und Preisangaben brutto. Trotz sorgfältiger Erstellung kann für die Richtigkeit keine Haftung übernommen werden.
Beachten Sie Preise und AGB der Anbieter. Alle Angaben ohne Gewähr. | News-Sitemap

Newsletter

» zur |

Telefon-Tarifrechner-Widget für Ihre Homepage oder Ihr Blog. Ruckzuck angepasst und eingebunden!