Mobiles Internet

Günstige Tarife für den mobilen Surfspaß

Tarife für mobiles Internet im Vergleich
Mobiles Internet

Mobiles Internet: Wissenswertes auf Billiger-Telefonieren.de

Der Internetzugang für unterwegs wird immer wichtiger. Ob mit dem Laptop oder dem Handy: Viele Nutzer möchten nicht mehr darauf verzichten, jederzeit und überall mobiles Internet nutzen zu können. Auf Billiger-Telefonieren.de finden Sie günstige Tarife fürs Handysurfen oder Surfsticks für den Laptop. Außerdem gibt es Informationen zu Discount-Anbietern, Handynutzung im Ausland und Tablet-PCs - und natürlich einen Preisvergleich für mobiles Internet.

Surfstick

Mobiles Internet mit Surfsticks

Surfsticks werden einfach in den Laptop eingesteckt und ermöglichen so den mobilen Zugang zum Internet. Wir zeigen populäre Anbieter und stellen deren Angebote vor. Hier finden sowohl Gelegenheitsnutzer als auch Viel-Surfer günstige Angebote für mobiles Internet.

Surfsticks im Vergleich
Taplet PC

Mobiles Internet mit Tablets

Ein Tablet ist der ideale Begleiter für unterwegs. Praktisch klein passt es in Handtasche oder Rucksack, bietet aber dennoch eine gute Größe, um im Internet zu surfen oder E-Mails zu lesen. In unserer Tablet-Datenbank finden Sie zahlreiche Modelle mit oder ohne Vertrag für Mobiles Internet.

Tablet-Finder
mobiles Internet

Mobiles Internet mit LTE

Mit LTE werden deutlich höhere Bandbreiten erreicht als bisher - sowohl Zuhause als DSL-Ersatz oder auch unterwegs. Informationen zu dem Mobilfunkstandard der vierten Generation sowie Anbieter und Tarife finden Sie hier.

Mobiles Internet mit LTE
E-Reader

Im Ausland günstig mobil surfen

Sie wollen auch im Urlaub nicht auf mobiles Internet via Tablet oder Laptop verzichten? Kein Problem: Wir zeigen, wie man auch im Ausland günstig mobil surft und hohe Roaming-Kosten vermeidet.

Mobiles Internet im Ausland
Laptop mobiles Internet

Mobiles Internet mit UMTS

Auch UMTS, der Mobilfunkstandard der dritten Generation, hat trotz LTE noch nicht ausgedient. Durch die Erweiterungen HSDPA und HSUPA ist auch mit UMTS schnelles mobiles Surfen möglich - teilweise sind höhere Bandbreiten als bei DSL drin.

Mobiles Internet mit UMTS
Geld

Mobiles Internet Discounter

Wer billig mobil surft, muss dafür oft Abstriche bei der Geschwindigkeit machen. Informieren Sie sich hier über die verschiedenen Anbieter und darüber, welche Bandbreiten bei wem möglich sind!

Mobiles Internet Discounter
Aktuelle Nachrichten zu mobilem Internet
  • Laptop am Strand
    Roaming

    Telekom: Flatrates in den Urlaub mitnehmen

    Bei der Telekom kann man seine Telefon- und Datenflatrates jetzt in den Urlaub mitnehmen und dort wie gewohnt nutzen. Zusätzlich sind Anrufe in die EU-Länder inklusive. Die EU-Flat ist für zehn Euro monatlich in den MagentaEins-Tarifen buchbar.

    weiter
  • Glasfaser Anschluss
    Jahresbericht

    Netzausbau: Unternehmen investieren mehr als je zuvor

    Die Investitionen in den Telekommunikationsmarkt waren 2014 auf einem Zehn-Jahres-Hoch. Die Unternehmen steckten Milliarden in den Ausbau der Glasfaser- und LTE-Netze. Das Datenvolumen im Festnetz und im Mobilfunk ist rasant gestiegen.

    weiter
  • Statistik
    Fitness-Tracker

    Chef darf Gesundheit nicht per App überwachen

    Eine Fitness-Überwachung durch den Chef ist unzulässig, so die Datenschützerin Andrea Voßhoff. Viele Unternehmen würden bereits die Gesundheit ihrer Mitarbeiter durch Fitness-Apps analysieren. Dadurch sollen Anzeichen von Stress erkannt werden.

    weiter
  • Vodafone
    Tarif-Ergänzung

    Vodafone: Virenschutz für Smartphone und Tablet

    Bei Vodafone kann man jetzt für seinen Smartphone- oder Tablet-Tarif einen Virenschutz hinzubuchen, der Gefahren schon erkennen soll, bevor sie auf dem Gerät landen. Vodafone verlagert den Schutz damit ins Internet. Wie sinnvoll ist die Neuerung?

    weiter
  • Stoppuhr
    Training

    Test: Vorsicht bei Fitness-Apps

    Fitness-Apps liegen voll im Trend, allerdings gibt es auch hier große Qualitätsunterschiede. Die Zeitschrift Computer Bild hat fünf Applikationen getestet. Erschreckend: Einige der Übungen könnten der Gesundheit sogar schaden.

    weiter
Top