Mobile Daten

Abrechnungsfehler bei LTE-Tarifen von Vodafone

Durch einen Abrechnungsfehler wurden einigen Vodafone-Kunden irrtümlich Datenverbindungen berechnet, obwohl das mobile Surfen ausgeschaltet war. Bei Vertragskunden wurde der Fehler rechtzeitig entdeckt, Prepaid-Kunden bekommen teilweise Geld zurück.

Handytarife Vodfaone© Vodafone GmbH

Düsseldorf (dpa/tmn/red) - Einige Vodafone-Kunden bekommen in den kommenden Wochen Geld zurück. Grund dafür ist ein Fehler bei der Abrechnung von Datenverbindungen, teilte das Unternehmen mit: Bei einigen Smartphones seien irrtümlich Gebühren fürs Surfen unterwegs gebucht worden, obwohl die mobile Datenverbindung ausgeschaltet war.

Geld zurück bei Prepaid-Tarifen mit LTE

Betroffen sind theoretisch alle LTE-Tarife. Bei Laufzeitverträgen sei der Fehler aber rechtzeitig entdeckt worden, so Vodafone. Ein Schaden sei dort nicht entstanden. Geld zurück bekommen daher nur Prepaid-Kunden mit LTE. In der Regel handelt es sich dabei den Angaben nach um geringe Beträge, betroffen sind rund 14.000 Kunden.

Aktiv werden müssen die nicht: Die Rückerstattung läuft den Angaben zufolge automatisch.

Quelle: DPA

Weitere Infos zum Thema
Top