Mobiles Internet

Bis zu 42 Mbit/s für alle E-Plus-Nutzer

Ab Dezember sollen Kunden von E-Plus deutlich schneller als bisher mobil im Internet surfen können. Bis zu 42 Mbit/s über HSDPA sollen dann drin sein. Zudem will der Mobilfunker im März auch endlich mit einem LTE-Angebot starten.

E-plus Base© E-Plus Service GmbH & Co. KG

Düsseldorf (red) - "Highspeed für jedermann" nennt E-Plus (www.e-plus.de) seine Initiative. Der Gedanke dabei: Highspeed soll nicht nur in sehr teuren Tarifen möglich sein. Deshalb sollen ab Dezember alle Prepaid- und Vertragskunden von der maximal verfügbaren Leistung des aufgerüsteten UMTS-Datennetzes profitieren – unabhängig von ihren gewählten Tarifen und erst einmal bis Mitte des kommenden Jahres.

Mobiles Internet mit bis 42 Mbit/s für alle Kunden

Die E-Plus-Gruppe schaltet alle Kunden im E-Plus-Netz ohne Zusatzkosten für die höchste verfügbare Geschwindigkeitsklasse bis zu 42 Mbit/s frei. Solange das ungedrosselte Highspeed-Volumen ihres Datentarifs nicht verbraucht ist, können alle Kunden am jeweiligen Standort die maximal verfügbare Datengeschwindigkeit nutzen. Welche Geschwindigkeit der Kunde tatsächlich bekommt, hängt vom Endgerät, dem genutzten Datenservice, seinem Standort und der aktuellen Netzauslastung ab.

LTE-Start bei E-Plus ab März

Die "Highspeed für Jedermann"-Initiative gilt für alle Marken und Partner im E-Plus-Netz (dazu gehören Base (www.base.de), simyo und Ay Yildiz) und ist zunächst bis Mitte 2014 befristet. Ende des Jahres sollen 75 Prozent des E-Plus-Datennetzes dank Dual Cell und breitbandiger Anbindungen die höchste UMTS-Geschwindigkeit bis zu 42 Mbit/s an die Kunden ausliefern. Ab März 2014 will E-Plus seinen Kunden über LTE zusätzliche Kapazitäten anbieten.

Handy-Tarife kostenlos vergleichen - hier klicken!
Weitere Infos zum Thema
Top