Handy im Ausland

Prepaid-Karte für die USA: Günstig surfen und telefonieren

Ob man wegen einer Geschäftsreise, eines Schüleraustausches oder für den nächsten Urlaub in die USA reisen möchte: Wer dort regelmäßig mit dem Handy telefonieren oder dem Tablet surfen möchte, sollte sich eine Prepaid-Karte zulegen, um hohe Roaming-Gebühren zu vemreiden

Zwar ist heute mobiles Internet beinahe Standard, aber mit einer deutschen Karte im Ausland zu surfen ist immer noch teuer, vor allem, wenn man sich außerhalb der EU befindet. Aus diesem Grund sollte man sich vor einer Auslandsreise am besten eine Prepaidkarte aus den USA besorgen.

Günstiger surfen und telefonieren mit Prepaidkarte aus den USA

Telefontarife USAMit einer Prepaidkarte aus den USA surft man während der Geschäftsreise und im Urlaub deutlich günstiger als mit der deutschen Handy-Karte.

Selten ist eine Reise so spontan, dass man sich vorher nicht über die verschiedenen Angebote an Prepaidkarten informieren könnte. Wer sich schon im Voraus eine Prepaidkarte für die USA nach Deutschland bestellen möchte, hat den Vorteil, dass er sich ganz bequem von Zuhause aus ohne Druck informieren, vergleichen und bestellen kann. Wer den Kauf von Deutschland aus versäumt hat, dem bietet sich natürlich auch die Möglichkeit, eine Prepaidkarte von Ort zu kaufen.

Auf was beim Prepaidkartenkauf zu achten ist

Ganz wichtig beim Kauf einer Prepaidkarte für die USA ist es, zu beachten, dass man keinen Vertrag abschließt, der einen Mindestumsatz oder eine Mindestlaufzeit festschreibt. Zwar mag hier das Angebot auf den ersten Blick deutlich günstiger erscheinen, jedoch kann sich dies schnell als Trugschluss erweisen, wenn man noch lange über den Urlaub hinaus an den Vertrag gebunden ist und beispielsweise Grundgebühren berechnet bekommt.

Mit der Prepaidkarte in den USA ins Internet

Hat man sich eine amerikanische Prepaidkarte gekauft, so kann man mit dieser das mobile Internet der USA nutzen, wie man es aus Deutschland gewöhnt ist. Der große Vorteil mit der Karte aus den USA besteht jedoch darin, dass man zu den gleichen Konditionen wie jeder Einheimische surfen kann und so keine teuren Roaminggebühren zahlen muss.

Auch telefonieren ist mit der Prepaidkarte aus der USA möglich

Natürlich ist die Prepaidkarte nicht nur zum Surfen gut, sondern eignet sich genauso gut zum Telefonieren. Auch hier entfallen zusätzliche Roaming-Kosten, weil das Signal nicht erst über den ausländischen Anbieter zum deutschen geleitet werden muss. So ist es besonders für einen längeren oder regelmäßigere Aufenthalte in den USA empfehlenswert, sich nach einer Prepaidkarte zum Telefonieren und Simsen in den USA umzuschauen. Einige Angebote, die man schon von Zuhause übers Internet bestellen kann, finden Sie in der folgenden Tabelle.

USA USA
AT&T SIM-Karte für Telefonie, SMS und mobiles Internet
  • Daten- und Telefonie-SIM
  • verschiedene Tarife zubuchbar
  • Datenpakete von 1 bis 10 GB wählbar
  • optional auch als reine Daten- oder Telefonkarte
  • 4G/LTE-Netzabdeckung
  • Gültigkeit laut Webseite
ab 28,80 € Bestellen
AT&T SIM-Karte für Telefonie, SMS und mobiles Internet
  • Daten- und Telefonie-SIM
  • verschiedene Tarife zubuchbar
  • Datenpakete von 500 MB bis 12 GB wählbar
  • optional auch als reine Daten- oder Telefonkarte
  • 4G/LTE-Netzabdeckung
  • Gültigkeit laut Webseite
ab 29,90 € Bestellen
AT&T SIM-Karte für Telefonie, SMS und mobiles Internet
  • Daten- und Telefonie-SIM
  • verschiedene Tarife zubuchbar
  • Datenpakete von 1 bis 12 GB wählbar
  • optional auch als reine Datenkarte
  • 4G/LTE-Netzabdeckung
  • Gültigkeit laut Webseite
ab 39,80 € Bestellen
T-Mobile USA SIM-Karte für Telefonie, SMS und mobiles Internet
  • Daten- und Telefonie-SIM
  • optional auch als reine Datenkarte
  • Datenpakete von 1 bis 10 GB wählbar
  • 1000 Freiminuten nach DE und in die USA
  • Guthaben für 100 SMS
  • Gültigkeit laut Webseite
ab 48,80 € Bestellen
Stand: 06.12.2016. Alle angegebenen Preise sind Bruttopreise inkl. MwSt. Alle Angaben ohne Gewähr.
Top