Wunschtablet finden

Tablet-Finder: Aktuelle Tablets mit oder ohne Vertrag finden

Wer sich bisher noch nicht mit dem Thema Tablets beschäftigt hat, kennt vielleicht nur ein einziges, das iPad. Doch nicht nur Apple stellt Tablets her, genauso wie das iPhone wohl das bekannteste, aber bei weitem nicht das einzige Smartphone ist. Möchte man sich einen Tablet-PC anschaffen oder einen verschenken, gibt es daher einige Modelle zur Auswahl. Mit unserem Tablet-Finder können Sie nach einem Gerät nach Ihren Vorstellungen suchen und bekommen so eine wertvolle Kaufhilfe an die Hand.

Tablet-Finder liefert viele Informationen

Möchte man zu einem bestimmten Gerät mehr Informationen haben, genügt ein Klick auf das entsprechende Modell im Tablet-Finder und man erhält weitere Informationen zu den Tablets, etwa eine Kurzbeschreibung und die technischen Daten. Hier erfährt man beispielsweise mehr über die Abmessungen, die Hard- und Software und was das Tablet so alles kann. Auch Bilder und Videos, soweit vorhanden, gibt es zu den einzelnen Modellen. Sind Sie nicht überzeugt von dem gewählten Tablet, kehren Sie einfach zum Tablet-Finder zurück und stöbern weiter in der Tablet-Datenbank. So findet man ein passendes Tablet

Der Tablet-Finder ist ganz einfach zu handhaben. Sie bestimmen auf der linken Seite die Kriterien, die bei der Suche angelegt werden sollen, und das Tool findet die dazu passenden Geräte aus unserer Datenbank. Möchten Sie beispielsweise unbedingt ein Galaxy Tab, wählen Sie einfach Samsung als Hersteller aus. Ist es Ihnen wichtig, dass das Gerät einen großen Speicher hat oder eine schnelle Mobilfunkverbindung, können Sie dies ebenfalls anwählen. Es ist möglich, die verschiedenen Faktoren jederzeit an- und abzuwählen und so die Suche zu modifizieren, so finden Sie ein Tablet ganz nach Ihren Wünschen.

Grundlagen der Tablet-Suche: Das Betriebssystem

Eine der ersten Entscheidungen, die man im Tablet-Finder treffen sollte, gilt dem Betriebssystem. Hier gibt es grundsätzlich drei Möglichkeiten: Android, iOS und Windows. Das iOS-System von Apple steckt im iPad; mehr Auswahl hat man mit den anderen Systemen, die von diversen Herstellern genutzt werden können. Wer Windows vom Rechner und Android vielleicht vom Smartphone her kennt, weiß in etwa, was auf ihn zukommt.

Besonders viele Wahlmöglichkeiten hat man, wenn man sich für ein Android-Tablet entscheidet, denn dieses System verwenden viele Hersteller und es gibt Modelle unterschiedlichster Preisklassen. Aber auch Windows-Fans finden mittlerweile zahlreiche Tablets mit dem Microsoft-System.

Display-Größe und Auflösung

Eine weitere Grundsatzentscheidung kann die Größe des Tablets sein. Die meisten Geräte bieten entweder rund zehn Zoll in der Diagonale oder um die sieben Zoll. Die letzteren Tablets eignen sich für Nutzer, die etwas Kompaktes und Leichtes zum Surfen, Mailen und Lesen suchen. Die 10-Zöller dagegen werden oft von Menschen bevorzugt, die hauptsächlich spielen und Videos und Filme streamen oder die am Tablet auch mal arbeiten. Hier zeigen sich die Vorteile eines größeren Displays und auch einer höheren Auflösung. Es werden aber auch bereits Tablets angeboten, die noch größer sind. Wer schon weiß, welche Variante er bevorzugt, kann im Tablet-Finder direkt die gewünschte Mindestgröße einstellen.

Nach dem Tablet-Finder kommt der Tablet-Vergleich

Der Tablet-Finder ist also das Tool, das bei der Vorauswahl eines geeigneten Tablets zum Einsatz kommt. Nun kommt es natürlich vor, dass nach Anpassung aller Kriterien immer noch eine große Auswahl an Modellen übrigbleibt. Nun ist es Zeit für unser zweites Werkzeug, den Tablet-Vergleich. Optimalerweise hat man mit dem Tablet-Finder schon zwei oder drei Modelle herausgefiltert, die auf die eigenen Vorstellungen passen. Wenn die Entscheidung immer noch schwerfällt, kann man die Tablets der Wahl im Vergleichstool direkt nebeneinanderstellen. Jetzt sieht man noch einmal in der Übersicht, in welchen Punkten genau sich die Geräte unterscheiden. Das eine hat vielleicht einen stärkeren Prozessor und eine bessere Auflösung. Wenn dann noch der Preis stimmt, steht dem Kauf nicht mehr viel im Wege.

Tablet mit oder ohne Vertrag

Hat man mit Hilfe des Tablet-Finders das persönliche Wunsch-Tablet ausgemacht, stellt sich noch eine weitere Frage: Brauche ich zum Tablet einen Tarif? Und wie finanziere ich das Ganze? Leicht hat es, wer sich für ein WLAN-Tablet entscheidet. Hier muss man sich aber bewusst sein, dass man nur ins Internet kommt, wenn man einen WLAN-Zugang hat. Da aber viele ihr Tablet ohnehin nur zu Hause nutzen, stellt dies häufig kein Problem dar und kann sich somit den Tarif sparen. Möchte man allerdings auch unterwegs über Mobilfunk surfen, benötigt man zusätzlich einen Tarif – entweder als Prepaid-SIM oder in Form eines Vertrags.

Diesen Tarif wiederum kann man sich separat über unseren Rechner für mobiles Internet suchen oder man schaut direkt auf der Tablet-Detailseite, welche Angebote zusammen mit dem gewünschten Gerät verfügbar sind. Der Vorteil, wenn man Tablet und Tarif im Bundle erwirbt, ist, dass man die Kosten für das Tablet mit dem Tarif monatlich abzahlen kann; die Einmalzahlung fällt dann nicht so hoch aus oder entfällt ganz. Gerade bei teuren Modellen keine schlechte Idee, wenn man nicht gerade mehrere Hundert Euro übrig hat.

In der Summe kann man mit diesem Vorgehen allerdings auch draufzahlen. Oft ist es günstiger, sich einen passenden Tarif zu suchen und das Tablet separat zu kaufen. Wer auf Prepaid setzt oder auf monatlich kündbare Verträge, muss ohnehin auf ein subventioniertes Tablet verzichten. Wie erwähnt, kann es aber auch durchaus Vorteile haben, sich Tarif und Hardware unabhängig voneinander auszusuchen.

Top