Microsoft-Betriebssystem
Windows Phone

Windows-Tablets: Der PC in der Jackentasche

Das Betriebssystem Windows 8, das Microsoft Ende 2012 auf den Markt brachte, ist im Gegensatz zu seinen Vorgängern durchweg auf Mobilgeräte zugeschnitten. Es hat seitdem den von Google und Apple dominierten Tablet-Markt gehörig durcheinandergewirbelt, weil es dem App-Massenangebot bei Android und iOS die Möglichkeit entgegensetzt, herkömmliche PC-Software nun auch auf dem Tablet zu nutzen.

Ein Windows-Tablets nach Wunsch finden Sie hier mit wenigen Klicks: Unser Tablet-Finder zeigt eine Übersicht aktueller Tablets mit Windows-Betriebssystem. Haben Sie weitere Anforderungen an Ihr neues Tablet - etwa eine bestimmte Display-Größe - dann filtern Sie das Ergebnis weiter nach Ihren Wünschen.

Über das Windows-Betriebssystem

Ein Windows für alle Plattformen

Windows 8 (und auch das aktualisierte Windows 8.1) besitzt stets dasselbe, einheitliche Aussehen: Nach dem Start des Gerätes landet der Benutzer auf einer Oberfläche mit Kacheln, über die sich Programme nicht nur starten lassen, sondern die auch selbst dynamische Inhalte anzeigen (eine Wetter-App etwa informiert direkt über das aktuelle Wetter). Es existieren zwei verschiedene Versionen: Windows (8) RT ist komplett auf die tablet-typischen ARM-Prozessoren zugeschnitten. Es können ausschließlich spezielle Windows-Apps verwendet werden, die über den integrierten Windows Store bezogen werden.

Tablets mit „normalem“ Windows 8 verwenden dagegen PC-kompatible Prozessoren und lassen neben Apps auch die Verwendung herkömmlicher Windows-Programme zu. Das macht die Geräte für all jene interessant, die schon immer ihre gewohnte Softwareumgebung auf einem ultrakompakten Gerät mit sich führen wollten. Übrigens werden Windows-Tablets kontinuierlich und automatisch mit Updates versorgt, um sie sicherheitstechnisch und funktionell auf dem neuesten Stand zu halten.

Windows 8Mit Windows 8 hat man auf dem Computer und Tablet die gleiche Benutzeroberfläche.©

Der Prozessor macht’s: Was bieten die verschiedenen Windows-Tablets?

In Bezug auf Windows-Tablets spielt die verbaute CPU eine tragende Rolle, denn nach ihr entscheidet sich, ob Windows RT oder das vollwertige Windows 8 zum Einsatz kommt. Tablets mit ARM-CPU sind durch die im Vergleich zur Konkurrenz geringere App-Auswahl in der Verwendbarkeit leicht eingeschränkt. Sie konnten sich bisher nicht gegen ähnlich günstige und leistungsstarke Android-Geräte durchsetzen und werden zunehmend von Tablets mit „echtem“ Windows 8 verdrängt.

Tablets mit Intel Atom-Prozessor sind in der Praxis kaum teurer und erlauben die Ausführung von Windows-Standard-Software. Sogar ältere Windows-Spiele sind lauffähig – und das auf Geräten, die der Konkurrenz in puncto Gewicht und Akkuleistung ebenbürtig sind. Wer volle PC-Leistung benötigt, findet schließlich in den Tablets mit Intels Core i-CPUs wie dem Microsoft Surface einen geeigneten Partner. Da sie Standard-PC-Hardware verwenden, verfügen sie über viel Rechenleistung – allerdings sind sie recht groß, müssen aktiv gekühlt werden und besitzen dadurch eine geringere Akku-Laufzeit.

Windows 8 belegt zudem versionsunabhängig viel Platz. Ein Windows-Tablet sollte daher mindestens 16 Gigabyte Festspeicher besitzen und idealerweise via Speicherkarte erweitert werden können, um Speicherknappheit von vorn herein auszuschließen. Darüber hinaus gilt wie bei allen Tablets: Erst ab 1200x720 Pixeln Bildschirmauflösung wird die Dauernutzung angenehm, und mobiler Internetzugang ist nur mit UMTS- oder LTE-fähigen Geräten möglich (Wi-Fi ist standardmäßig mit an Bord).

Windows-Tablet mit Vertrag erwerben?

Eher selten werden Windows-Tablets mit Vertrag angeboten. Die Geräte werden von Mobilfunkanbietern wohl eher als kompakte Alternative zum PC daheim eingeschätzt; zudem sind gerade die ARM- und Atom-Tablets mit Windows ohnehin recht günstig erhältlich. Der Einzelkauf ist daher (noch) die Regel.

Mobilfunkfähige Geräte ergeben aber natürlich nur mit Vertrag wirklich Sinn. Hier kann die Empfehlung nur lauten, auf jeden Fall eine Datenflatrate mit hohem Highspeed-Volumen zu wählen, besonders bei Tablets mit vollwertigem Windows 8. Denn Windows-Programme, die im Download oft weit über 100 Megabyte groß sind, sowie die regelmäßig automatisch erfolgenden Updates zehren stark am Download-Kontingent. Entsprechende Hardware vorausgesetzt, machen auch Tarife für das schnelle LTE-Netz Sinn – Downloads erfolgen schneller, und zudem sind die enthaltenen Highspeed-Volumina meist wesentlich großzügiger dimensioniert.

Datentarife für Tablets im Preisvergleich
Aktuelle News zu Windows-Tablets
  • Huawei Matebook
    2 in 1

    Huawei MateBook soll den PC ersetzen

    Mit dem MateBook hat Huawei ein 2-in-1-Tablet mit Windows 10 vorgestellt, dass sich vor allem an Unternehmenskunden richten soll. Mittels ansteckbarer Tastatur soll das MateBook ein Notebook ersetzen.

    weiter
  • Acer
    Elektronikmesse

    Acer stellt Smartphone und Convertibles vor

    Acer hat mit dem Liquid Z500 ein neues Android-Smartphone mit Dual-Sim-Funktion vorgestellt. Daneben gibt es noch mehrere Convertibles, also Notebook-Tablet-Hybriden, und Windows-Tablets mit abnehmbarer Tastatur.

    weiter
  • Archos 50b Platinum
    Messe

    Archos bringt viel Neues zur IFA mit

    Der französische Handyhersteller Archos enthüllt auf der IFA 2014 eine große Auswahl an Smartphones und Tablets. Darunter finden sich ein Windows-Smartphone, außerdem neue Android-Smartphones und -Tablets sowie ein 8-Zoll-Tablet mit Windows 8.1.

    weiter
Top