Telekom Entertain: Die Vorteile des "neuen Fernsehens"

Übers Internetprotokoll, so lautet die Abkürzung für IP, fernzusehen, gibt dem Anwender deutlich mehr Freiheiten im heimischen Fernsehsessel. Der Nutzer wird deutlich flexibler, kann mehr selbst entscheiden, und er bekommt zusätzliche Komfortfunktionen an die Hand.

Das TV-Angebot der Telekom nennt sich Entertain und bietet Zugriff auf über 100 TV-Sender, etwa die Hälfte davon in HD, eine Videothek mit über 15.000 Dateien und eine Mediathek, die das erneute Schauen bereits ausgestrahlter Inhalte ermöglicht. Auch interaktives Fernsehen wird so möglich, denn über das Internet steht ein leistungsfähiger Rückkanal für die Interaktion mit dem Sender zur Verfügung.

Mit Telekom Entertain bestimmen, wann und wie etwas läuft

Mit Telekom Entertain können Aufnahmen von unterwegs programmiert werden oder die Lieblingssendung kann einfach für später pausiert werden. Doch nicht nur die Unterbrechung bereits laufender Sendungen ist möglich, man kann sich einzelne Szenen - zum Beispiel eine strittige Szene beim Fußball - wieder und wieder anschauen. Zusätzliche Möglichkeiten erhält man über das Internetfernsehen der Telekom auch in punkto Radioempfang. Über Telekom Entertain sind Tausende Radiosender aus aller Welt abrufbar, die von der Telekom nach Herkunftsländern und Musikrichtungen sortiert werden.

Sehr sinnvoll ist auch die Funktion, den digitalen Festplattenrekorder aus der Ferne programmieren zu können - beispielsweise, wenn man vergessen hat, seinen Lieblingsfilm zu programmieren oder wenn es eine Programmänderung gegeben hat, von der man zuvor nichts wusste. Die Fernprogrammierung läuft orts- und zeitunabhängig übers Internet, und zwar über den so genannten Programm Manager.

Telekom Zentrale BonnMit Freunden oder mit der Familie macht das Telekom Fernsehen der neuen Dimension, sei es mit Fußball oder ohne, gleich doppelt so viel Spaß!© Deutsche Telekom

Was wird für Telekom Entertain benötigt?

Für den Empfang von Telekom Entertain wird ein leistungsfähiger Internetanschluss mit mindestens 16 Megabit pro Sekunde benötigt. Aus diesem Grund verkauft die Telekom ihr TV-Angebot unter anderem in Kombination mit passenden Internettarifen. Ebenfalls benötigt wird ein IPTV-fähiger Router, welcher direkt bei der Telekom mitbestellt oder gemietet werden kann. Aber auch alternative IPTV-fähiger Router vom freien Markt funktionieren einwandfrei. Verpflichtend muss allerdings der Receiver der Telekom genutzt werden, welcher die IP-Signale in Bilder umwandelt. Auch dieser steht zum Kauf oder zur Miete.

Alternativen zu Entertain

Wer seinen Internetvertrag nicht bei der Telekom hat und auch nicht zu dieser wechseln möchte, kann auch alternative IP-TV-Anbieter nutzen. Ein ähnliches Angebot haben etwa alle Kabelanbieter in Form von Triple Play. Vodafone bietet ebenfalls TV-Empfang über DSL an. Wer Telekom Entertain aufgrund einer zu langsamen Internetverbindung nicht empfangen kann, dem bietet sich auch die Möglichkeit, auf Satelliten-Fernsehen oder DVB-T-Empfang umzustellen.

Für wen lohnt sich Telekom Entertain?

Entertain gibt es ab etwa zehn Euro monatlich zusätzlich zu einem Telekom-Internettarif. Das Angebot lohnt sich grundsätzlich für alle Fernsehfreunde: Mehr Flexibilität und Komfort durch Aufnahme oder Replay lässt Fernsehen wieder Spaß machen. Damit ist es nicht mehr länger nötig, seinen gesamten Tagesplan auf den Beginn der Lieblingsserie auszurichten. Die Bildqualität bei IP-TV außerdem hoch, HD-TV ist bei vielen Sendern gängig. Neben einer breiten Senderauswahl kann man zudem auf Video-on-Demand und zahlreiche interaktive Services und Premiuminhalte zugreifen.

Mehr Infos zu Telekom Entertain erhalten Sie unter www.telekom.de

Top