eBook-Reader© Markus Bormann / Fotolia.com

Buch 2.0: Das E-Book

Es gibt wohl kaum jemanden, der noch nie davon gehört, mal eins gesehen oder in der Hand gehalten hat. Die Technik hält auch bei den Leseratten in Form des E-Books Einzug. Hier lesen Sie alles Wissenswerte über die digitalen Bücher.

Was ist ein E-Book?

Der Begriff des "E-Books" ist eigentlich eine Abkürzung für "elektronisches Buch" und sein Name ist wortwörtlich zu verstehen: Ein Buch in digitaler Form, welches auf einem Bildschirm und nicht auf Papier dargestellt wird. So sollen auch Bücher im modernen Computerzeitalter ankommen. Dennoch sollen alle Aspekte wie Aussehen und Eigenschaften des Buches möglichst wirklichkeitsnah wiedergegeben werden. Die haptischen Eigenschaften eines Buches können hingegen jedoch nicht vermittelt werden. Man hat immer nur den sogenannten "Reader" in der Hand oder den Bildschirm vor Augen. Die Dicke und Schwere des Buches, der Geruch und das "Feeling" sind Argumente, die eingefleischte Bücherleser von den elektronischen Geräten abhalten.

Wie wird das E-Book dargestellt?

Um digitale Bücher lesen zu können, benötigt man ein Lesegerät. Meist werden dazu sogenannte E-Book-Reader verwendet, aber auch der PC ist mit einem entsprechenden Programm fähig, die E-Books anzuzeigen. Auf diese Weise können Tausende Bücher in nur einem einzigen Gerät platzsparend aufbewahrt werden und man hat seine gesamte Bibliothek immer dabei. Für die E-Reader wurde eine spezielle E-Ink-Technologie entwickelt, die ein angenehmes Lesen gewährleistet. Die Anzeige kommt sehr nah an echtes Papier ran und ist nicht mit einer normalen LCD-Bildschirmanzeige zu vergleichen.

Wo erhält man E-Books?

E-Books sind mittlerweile in beinahe jedem Online-Buchshop erhältlich. In den meisten Fällen sind die digitalen Bücher etwas billiger als die geruckte Variante. Die Bücher werden zuerst auf den PC heruntergeladen und anschließend auf den Reader überspielt oder auch gleich über den integrierten Shop im Reader auf das Gerät übermittelt. Vor dem Kauf des Readers sollte man sich bereits überlegen, wo man später seine Bücher kaufen möchte, denn in der Kompatibilität von Readern, Shops und Formaten gibt es Einschränkungen.

Die Vor- und Nachteile des E-Books

Das Für und Wider eines E-Books muss letztendlich jeder für sich selbst abwägen. Und doch gibt es einige nicht zu übersehende Vorteile der Bibliothek in einem einzigen Gerät. Denn ein E-Book kann jederzeit heruntergeladen werden und wiegt immer gleich viel – egal ob es ein Wälzer mit 1000 Seiten ist oder ein nettes Kinderbuch mit 50 Seiten. Auch kann jeder Leser sein E-Book individuell beispielsweise hinsichtlich der Schriftgröße anpassen. So können auch Menschen mit Sehschwäche problemlos schmökern. Ein weiterer Vorteil ist zudem, dass viele Bücher sehr billig oder sogar kostenlos zur Verfügung stehen. Manchmal findet man mittlerweile sogar Bücher, welche ausschließlich in digitaler Form vorliegen.

Nachteilig ist anzusehen, dass ein E-Book mehr oder weniger als Software verstanden wird. Sprich, ein Weiterverkauf des E-Books ist in der Regel nicht gestattet. Auch problematisch sind die verschiedenen Dateiformate, in denen die E-Books verkauft werden. So kann ein Amazon Kindle beispielweise nicht auf legale Weise das epub-Format auslesen, welches von fast allen anderen Shops genutzt wird. Manche Leser sind auch der Meinung, dass das typische Lesegefühl durch ein E-Book verloren geht: Man fühlt nicht die Seiten und das Gewicht des Buches und hat die Buchsammlung schließlich nicht im Regal stehen.

E-Book: Die Zukunft des Buches?

Auch wenn die Verkaufsrate der E-Books steigt – noch sieht es so aus, als sei das herkömmliche Buch nicht vom Markt zu verdrängen. Immerhin gaben rund 43 Prozent bei einer Umfrage von Statista (2016) an, ausschließlich die gedruckte Variante zur Hand zu nehmen. Trotzdem wurden im Jahr 2015 immerhin über 60 Millionen E-Books verkauft. Es sieht so aus, als würde die E-Book-Welle nach einem langsamen Start immer schneller auch hierzulande anrollen.

News zum Thema
  • tolino vision 4 HD
    E-Reader

    Tolino vision 4 HD: Schlaues Licht und mehr Speicher

    Der tolino vision 4 HD hat als Besonderheit eine smarte Beleuchtung, die je nach Tageszeit eine optimale Lichtfarbe bietet. Außerdem hat der neue E-Reader mehr Speicherplatz für eine noch größere E-Book-Bibliothek.

    weiter
  • Aldi life eBooks
    Elektronische Bücher

    Aldi life eBooks: Neuer E-Book-Shop startet

    Mit "Aldi life eBooks" startet ein neuer E-Book-Shop, der Amazon und der Tolino-Allianz Konkurrenz machen soll. Ab 20. Oktober kann über die dazugehörigen Apps E-Books kaufen, herunterladen und lesen.

    weiter
  • tolino page
    E-Book-Reader

    Tolino-Allianz stellt neuen Einstiegs-Reader vor

    Die tolino-Allianz hat mit dem tolino page einen neuen E-Book-Reader vorgestellt, der Einsteiger ansprechen soll, die ein günstiges Lesegerät suchen. Mit dem Preis von 69 Euro tritt der tolino page in Konkurrenz zum Basis-Modell des Amazon Kindle.

    weiter
Top