Nightly-Version

Firefox 57 steht zum Testen bereit

Der neue Firefox 57 soll zwar erst im November erscheinen, Interessierte können den Browser aber jetzt schon ausprobieren. Mit dem Update soll Firefox eine Rundum-Erneuerung erfahren.

15.08.2017, 11:50 Uhr (Quelle: DPA)
Firefox Logo© Mozilla Foundation

Berlin – Mit der Version 57 will Mozilla den Firefox-Browser nahezu komplett erneuern. Final soll sie zwar erst im November zur Verfügung stehen, dennoch können Nutzer sie jetzt schon ausprobieren, um einen Eindruck vom neuen Design mit überarbeiteter Oberfläche, schlanken Menüleisten sowie neu gestalteten Schaltflächen und Symbolen zu bekommen. Einen Schnitt plant Mozilla bei den Erweiterungen: Mit Erscheinen von Firefox 57 sollen nur noch Add-ons funktionieren, die an die neue sogenannte Webextension-Schnittstelle andocken.

Add-ons könnten nicht mehr funktionieren

Stellen Entwickler, die noch nicht mit dieser Technologie arbeiten, ihre Add-ons nicht rechtzeitig um, wird es Erweiterungen geben, die nicht mehr funktionieren. Die neue Schnittstelle bietet zudem den Vorteil, dass sie mit der neuen Multi-Prozess-Architektur des Browsers kompatibel ist. Das bedeutet, dass Erweiterungen einen eigenen Rechenprozess erhalten können, was das Arbeitstempo insgesamt beschleunigt.

Die sogenannte Nightly-Version von Firefox 57 zum Ausprobieren ist nicht zum regulären Arbeiten und Surfen gedacht, weil sie noch Fehler enthalten kann und nicht zwangsläufig stabil arbeitet.

Das könnte Sie auch interessieren
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks