Hinweis

Freenet TV: Erste Guthabenkarten laufen bald aus

Die Guthabenkarten für freenet TV gelten für zwölf Monate und werden nicht automatisch verlängert. Wer sich im Sommer 2017 eine Karte gekauft hat, muss diese bis Anfang Juli verlängern, wenn er weiter fernsehen will.

freenet TV© freenet AG

Köln – Die von Media Broadcast betriebene Fernsehplattform freenet TV, Anbieter von digitalem Antennen- und Satellitenfernsehen, ist im Frühjahr 2017 an den Start gegangen. Ende Juni 2017 war die dreimonatige Gratisphase für Neukunden zu Ende. Wer freenet TV weiter nutzen wollte, konnte ein monatlich kündbares Abonnement für 5,75 Euro im Monat abschließen oder sich direkt für zwölf Monate eine Guthabenkarte zum Preis von 69 Euro sichern. Diese Guthabenkarte wird nicht automatisch verlängert. Die Folge: Viele Kunden müssen bis Anfang Juli 2018 ihre Freischaltung verlängern, wenn sie das TV-Programm weiter über freenet TV empfangen wollen. Jörg Brühl, Director Marketing & Sales von freenet TV, wies im Gespräch mit unserer Redaktion auf der Fachmesse ANGA COM darauf hin, dass Kunden mit der Verlängerung ihres Accounts nicht bis zur letzten Minute warten sollten.

Hunderttausende Kunden müssen Freischaltung von freenet TV verlängern

Mehrere hunderttausend Kunden seien von dem Auslaufen ihrer Guthabenkarte betroffen. In den noch verbleibenden Wochen bis Anfang Juli werde es einen entsprechenden Ansturm auf die Hotline und das Freischaltsystem geben. Auch der Handel müsse vorbereitet sein. Freenet TV hatte zu Wochenbeginn eigens eine Kampagne gestartet, die auf das Auslaufen der Guthabenkarte aufmerksam macht. In der kommenden Woche soll zudem eine neue Service-App verfügbar sein, über die sich zum Beispiel neues Guthaben kaufen lässt. Auch eine Chat-Funktion mit dem Kundenservice sei integriert.

Ende März 2018 lag die Zahl der zahlenden freenet TV-Kunden bei über einer Million. 2,4 Millionen Kunden hätten freenet TV-fähige Geräte. Das CI+ Modul lasse sich sowohl für DVB-T2 als auch für den Zugang per Satellit nutzen. Letzteren bietet freenet TV erst seit Ende März an und erweiterte damit die Reichweite des Angebots.

Freenet-TV-Angebot soll einfach und günstig bleiben

Über DVB-T2 HD ist die Zahl der Senderplätze auf 20 begrenzt, ein Platz sei noch frei. Hier werde kurzfristig etwas passieren. Die Fernsehplattform freenet TV soll aber einfach und günstig bleiben. Angebote mit diversen Senderpaketen werde es daher eher nicht geben. Die wichtigsten Programme seien in HD verfügbar, man rede auch über UHD. Es werde aber keine künstlichen Ultra HD Sender geben, die nur temporär ausgewählte Shows oder ähnliches anbieten. Pläne für eine Erweiterung um einen Zugang als IPTV neben DVB-T2 HD und Satellit habe man nicht. In dem Fall würde sich freenet TV quasi im eigenen Hause Konkurrenz machen: Im freenet-Konzern gibt es mit waipu.tv (www.waipu.tv Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) bereits ein IPTV-Angebot.

Zusätzliche Inhalte und Mediatheken über freenet TV connect

Mit freenet TV connect besteht zusätzlich zum Basisangebot online ein Zugang zu IP-Kanälen, Mediatheken, Apps und On-Demand-Angeboten. Online seien auch mehr Sender möglich, zudem würden kontinuierlich neue Mediatheken hinzugefügt. Voraussetzung zur Nutzung von freenet TV connect sind ein schneller Internetanschluss sowie ein connect-fähiges DVB-T2 HD Gerät, also ein entsprechend ausgestatteter Receiver. Auch über ausgewählte Smart TVs sei der Zugriff auf den Dienst möglich.

Informationen zu freenet.tv und zur Verlängerung der Freischaltung finden sich online unter www.freenet.tv.

Top