Neuland

Internetgemeinde lästert über Merkel

Beim Besuch von US-Präsident Barack Obama herrschte am Mittwoch ein hoher Ton. Ein kleiner Satz von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) aber ließ die Netzgemeinde aufschreien - "Das Internet ist für uns alle Neuland".

20.06.2013, 10:10 Uhr
Angela Merkel© Christlich Demokratische Union Deutschlands

Berlin (AFP/red) - Diesen Satz hatte die durchaus als Technikfan geltende Kanzlerin nach ihrem Gespräch mit Obama mit Blick auf das umstrittene US-Überwachungsprogramm Prism gesagt.

Lästereien über Twitter

Hohn und Spott waren die Folge. Im Kurznachrichtendienst Twitter überschlugen sich die Nutzer unter dem Hashtag #Neuland mit hämischen Kommentaren: "Ding Dong: Die kleine Angela möchte bitte aus dem #neuland abgeholt werden", hieß es dort unter anderem. Ein anderer Nutzer zwitscherte: "Ich wohne jetzt seit 17 Jahren in diesem #Neuland. Langsam setzt mir diese Gentrifizierung hier schon zu." Und in einer weiteren Kurznachricht wurde gespöttelt: "Ich betrete gleich #neuland und werde mal eine email senden in dieses internet."

Die Debatte um Merkels Äußerung schaffte es nach Angaben des Mediendienstes meedia innerhalb kürzester Zeit in die Liste der am häufigsten aktuell aufgegriffenen Themen bei Twitter.

Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks