Kooperation

Kabel Deutschland will auch Mobilfunk anbieten

Auf dem deutschen Telekommunikationsmarkt deuten sich Veränderungen an. Nach einem Bericht über mögliche Netzwerkkooperationen von Vodafone und Telefonica wollen nun offenbar auch Kabel Deutschland und O2 enger zusammenarbeiten.

20.03.2009, 08:34 Uhr
billig telefonieren© Picture-Factory / Fotolia.com

Düsseldorf (ddp/red) - Danach strebt Kabel Deutschland (www.kabeldeutschland.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
), Deutschlands größter Kabelnetzanbieter, ein eignes Mobilfunkprodukt an, berichtet das "Handelsblatt". "Wir arbeiten intensiv an einem Bündelangebot", zitiert das Blatt Vorstandschef Adrian von Hammerstein. Partner soll der Zeitung zufolge O2 sein. Das Unternehmen bietet bereits Mobilfunkverträge für die Kunden von Hansenet/Alice sowie für die Nutzer des Münchener Anbieters M-Net an. Damit wäre KDG der erste Kabelnetzanbieter in Deutschland, der seinen Kunden auch Mobilfunk anbietet.

Zu den konkreten Verhandlungen mit O2 wollte sich Kabel Deutschland (KDG) nicht äußern. Auch O2 lehnte eine Stellungnahme ab. Ein Sprecher erklärte aber, man sei grundsätzlich offen für weitere Partnerschaften. In Unternehmenskreisen hieß es, KDG und O2 verhandelten derzeit noch die letzten Details, im April sollten die Verträge unterschrieben werden.

Die Kabelnetzbetreiber bieten nach Aufrüstung ihrer Netze seit einigen Jahren neben Fernsehen auch Internet und Telefonie an und nehmen den Telekom-Unternehmen immer mehr Kunden ab. Diese wiederum reagieren auf die Herausforderung und offerieren neuerdings auch Fernsehen übers Internet. Das TV-Kabel bietet deutlich höhere Bandbreiten als die Kupfer- und Glasfaserkabel der Telekom. Allerdings erreichen die Kabelnetzbetreiber bei weitem noch nicht so viele Kunden.

Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks