Gefunden werden

Neue Facebook-Suche: Besser Profil überprüfen

Die neue Facebook-Suche hält in Deutschland Einzug - vorerst noch auf Englisch. Datenschützer raten Nutzern, ihre Profile zu überprüfen, denn mit der Suche können alle auf "öffentlich" stehenden Informationen gefunden werden.

09.07.2013, 09:09 Uhr
Facebook

Berlin (dpa/tmn/red) - Mitglieder des sozialen Netzwerks sollten die Informationen in ihrem Profil überprüfen, raten die Datenschützer der Electronic Frontier Foundation (EFF). Die neue Suche macht es Nutzern leichter, Gleichgesinnte zu finden, etwa mit Suchanfragen wie "Leute aus Berlin, denen Borussia Dortmund gefällt". Auf der Trefferliste tauchen aber nicht nur eigene Freunde, sondern auch unbekannte Facebook-Nutzer auf.

So ändert man die Einstellungen

Die Suche findet alles, was in den Profileinstellungen als "Öffentlich" markiert ist, symbolisiert durch einen kleinen Globus. Um bestimmte Einträge aus der Suche zu nehmen, können Nutzer die Einstellung durch einen Klick auf das Zeichen in "Nur ich" oder "Freunde" ändern. Das können persönliche Informationen wie der Arbeitsplatz und der Beziehungsstatus sein, aber auch Bands oder Filme, unter denen man irgendwann einmal auf "Gefällt mir" geklickt hat. Überprüfen lässt sich das Ergebnis mit einem Klick auf "Anzeigen aus der Sicht von...", die Option verbirgt sich hinter dem Zahnrad unten rechts im Titelbild. So können Nutzer sehen, wie ihr Profil für jemanden aussieht, mit dem sie nicht befreundet sind.

Auch Fotos können durchsucht werden

Auch ein Blick auf die Fotos kann sich lohnen: Die können mit der neuen Suchanfrage ebenfalls durchsucht werden. Wer ein potenziell peinliches Bild von sich entdeckt, sollte es den Angaben nach aber nicht nur aus der Chronik entfernen, sondern im Ordner "Fotos" komplett löschen - sonst kann es in der Suche weiter gefunden werden. Bilder anderer Nutzer, auf denen man selbst markiert wurde, kann man nicht direkt entfernen. Unter "Bearbeiten" lässt sich aber zumindest die Markierung löschen.

Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks