Brancheninitiative

Neues E-Mail-Siegel für vertrauenswürdige Absender

Mit dem E-Mail-Siegel soll bei einer E-Mail auf einem Blick erkennbar sein, ob die Mail wirklich von dem vermeintlichen Absender kommt oder unter Spam oder Phishing einzuordnen ist. Die Absender werden geprüft und dürfen dann ihre E-Mails mit dem Siegel kennzeichnen.

22.06.2009, 08:51 Uhr
Internetnutzung© Yuri Arcurs / Fotolia.com

Hamburg/Bonn/Berlin/Augsburg/Karlsruhe/München (red) - Sieben Unternehmen starten eine Brancheninitiative zur verbesserten Sicherheit bei E-Mails. Otto, Postbank, 1&1, eBay, Weltbild, GMX und Web.de haben die Initiative auf die Beine gestellt. Jetzt können Unternehmen sich einer Prüfung unterziehen, und wenn sie diese bestehen, dürfen sie ihre E-Mails mit einem Siegel versehen.

Geprüft, gekennzeichnet, vertrauenswürdig

Das Siegel heisst "trustedDialog" und soll dem Empfänger signalisieren, dass der Absender vertrauenswürdig ist und die E-Mail nicht als Spam oder Phishing einzuordnen ist. Die sieben Unternehmen wollen eine Echtheits- und Integritätsprüfung aller von ihren Nutzer versendeten E-Mails.

Sicherheit und Vertrauen für Kunden

Hintergrund für die Kampagne ist die Neugewinnung von Kundenvertrauen. Ein Kunde muss wissen, wann eine E-Mail tatsächlich von der Postbank kommt oder nicht. Außerdem soll die Sicherheit von Transaktionen wie zum Beispiel bei eBay gewährleistet sein, wobei ebenfalls sicher sein muss, von wem eine E Mail wirklich stammt. Ab wann das Siegel eingeführt wird und wie die Authentifizierung aussehen soll, ist noch unklar.

Wissenswertes zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks