Mit Tagesflatrate

Router zum Mitnehmen spart Kosten fürs Datenroaming

Wer im Ausland mobil ins Internet geht, zahlt in vielen Ländern horrendes Geld dafür. Eine Marktlücke hat jetzt Go Roaming entdeckt: den Router für die Hosentasche, den man für die Dauer der Reise mietet - so entfallen die Roamingkosten.

02.05.2012, 10:13 Uhr
Router© Val Thoermer / Fotolia.com

Erlangen (red) - Das Unternehmen FMC aus Erlangen bietet ab sofort mit der Dienstleistung "Go Roaming" eine Tagesflatrate für mobiles Internet im Ausland an. Dieser Service wird über einen mobilen WLAN-Router mit integrierter SIM-Karte bereitgestellt, den man für die Reisedauer mieten kann und der vor Reiseantritt nach Hause geschickt wird. So fallen beim Surfen keine Roamingkosten an.

In Europa, Australien und Japan

Der Dienst ist derzeit in 35 Ländern verfügbar, in der gesamten EU, aber auch in Australien, Neuseeland und Japan. Man erhält gewissermaßen einen persönlichen Hotspot für die Hosentasche, der mit bis zu fünf Geräten gleichzeitig verbunden werden. Dadurch können ihn mehrere Personen nutzen. Der Router R201 von Huawei soll nur 90 Gramm wiegen und sei kleiner als beispielsweise ein iPhone.

Tagesflatrate kostet sechs Euro

Mit Go Roaming kann man für sechs Euro ein Tagesvolumen von 70 MB ausschöpfen. Von Vorteil ist, dass das nicht verbrauchte Volumen nicht verfällt, sondern auf den nächsten (oder auch übernächsten) Tag übertragen wird. Der Preis für die Tagesflat fällt allerdings an jedem Tag erneut an, auch wenn man das Volumen noch nicht aufgebraucht hat. Überschreitet man das Datenbudget, werden für jedes weitere MB 25 Cent berechnet.

Der Akku soll vier Stunden halten

Mit dem internen Akku kann man nach Angaben des Anbieters etwa vier Stunden mobil mit einer Datengeschwindigkeit von bis zu 7,2 Mbit/s surfen. Aufgeladen wird der Akku an der Steckdose, dem Laptop oder im Auto. Der mobile Hotspot arbeitet mit einer WPA2-Verschlüsselung. Für den Versand des Routers fallen einmalig sechs Euro Versandkosten an, hierbei ist auch die Rücksendung an Go Roaming inbegriffen. Diese muss übrigens direkt am Tag nach der Rückkehr aus dem Urlaub erfolgen, sonst zahlt man für jeden zusätzlichen Tag noch einmal sechs Euro.

Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks