Streaming-Trends

So beliebt ist Netflix bei der "Generation Y"

Auf dem stark umkämpften Streaming-Markt hat vor allem Netflix in den vergangenen Jahren zugelegt. In Deutschland nutzt etwa jeder Dritte zwischen 18 und 35 den Dienst. Je nach Plattform liegt der Schwerpunkt auf Film, Serie oder Doku.

Jörg Schamberg, 16.04.2019, 11:56 Uhr
Videostreaming© William Iven / unsplash.com

Köln – Die Abkehr vom klassischen Fernsehen hin zu flexiblen Streaming-Angeboten dürfte 2019 weiter an Fahrt gewinnen. Mit Disney und Apple werden in diesem Jahr zwei neue Player auf den stark umkämpften Streaming-Markt drängen. Laut der aktuellen Analyse "Kampf der Streaming-Anbieter" von YouGov habe im Zeitraum von 2015 bis 2019 vor allem Netflix in Deutschland große Zugewinne bei den Nutzerzahlen verzeichnen können.

Über zwei Drittel der jungen Generation greift auf Streaming-Angebote zu

Besonders bei der sogenannten Generation Y, den 18- bis 34-Jährigen, sind Streaming-Dienste, Video-Portale und Mediatheken beliebt. 70 Prozent aus dieser Altersgruppe nutzen laut YouGov mindestens eine der Plattformen Netflix, Amazon Prime Video, Sky Go & Select sowie die ARD oder ZDF Mediathek. Bei Nutzern ab 35 Jahren greifen dagegen nur 52 Prozent auf mindestens eine der Plattformen zu.

2015 hatten nur knapp 3 Prozent der 18- bis 34-Jährigen angegeben, mindestens einmal pro Woche Netflix zu nutzen, 2019 liegt der Anteil der regelmäßigen Netflix-Nutzer dagegen bereits bei 33 Prozent. Netflix verzeichne im Vergleich mit den anderen Anbietern in der Zielgruppe der Millenials den größten Zuwachs. Im vergangenen Jahr habe Netflix bei dieser Gruppe den Konkurrenten Amazon Prime Video überholen können.

Wofür werden die einzelnen Plattformen genutzt?

82 Prozent der 18- bis 34-Jährigen nutzen Netflix zum Streamen von Serien, bei Amazon Prime Video schauen 76 Prozent der jungen Nutzer Serien. Bei Filmen liegen Netflix und Amazon fast gleichauf: 80 Prozent nutzen Netflix zum Streamen von Filmen, bei Prime Video sind es 79 Prozent. 60 Prozent der Millenials bevorzugen Online-Mediatheken zum Abruf von Dokumentationen. Auf Sky seien mit 49 Prozent vor allem Sportshows gefragt.

Drei Viertel der Nutzer der Generation Y greifen auf die Plattformen zur Entspannung zu. Netflix sei bei 60 Prozent der jungen Generation der bevorzugte Dienst für einen Serienmarathon. Die Mediatheken von ARD und ZDF dienen mit 46 Prozent dagegen häufiger auch zur Weiterbildung.

Neue Anbieter haben es schwer auf dem Markt

Wie stehen die Erfolgschancen für neue Anbieter wie Apple und Disney auf dem Markt? "Unsere Zahlen zeigen, dass auch wenn der Trend zum Mehrfach-Abo geht, 58 Prozent der Millennials der Aussage zustimmen: 'Es gibt einfach zu viele Streaming Plattformen'", so Katharina Brachthäuser, Consultant Custom Research von YouGov. Konkret gefragt nach dem für Herbst geplanten Streaming-Angebot von Apple, gaben zwei Drittel der 18- bis 34-Jährigen an, dass sie den neuen Dienst bestimmt oder wahrscheinlich nicht nutzen werden.

Wissenswertes zum Thema
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks