Senderneusortierung

Reaktion auf Pannen: Unitymedia erstattet Technikerkosten

Unitymedia bietet Kunden in NRW, die von den Problemen mit der Neusortierung der TV-Kanäle betroffen waren, die kurzzeitige Freischaltung von zwei Sendern als Entschuldigung an. Musste zweimal ein Techniker kommen, gibts einmal Geld zurück.

Unitymedia Change Day© Unitymedia GmbH

Köln - Ende August hatte der Kabelnetzbetreiber Unitymedia (www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) mit technischen Problemen bei der Neusortierung von TV-Sendern zu kämpfen. Als Folge mussten Kunden gleich zweimal einen Sendersuchlauf durchführen, um nach der Neubelegung der Senderplätze alle TV-Sender empfangen zu können. Betroffen gewesen seien nach Unternehmensangaben etwa zwei Prozent der TV-Kunden in Nordrhein-Westfalen. Das entspricht rund 70.000 Kunden. Nach rund einem Monat Bedenkzeit bietet Unitymedia den TV-Kunden nun sowohl eine eventuelle Kostenerstattung sowie eine Freischaltung von ausgewählten TV-Sendern für einen Monat als Entschuldigung an.

Unitymedia will Kosten für Fernsehtechniker erstatten

Gerade für die meist älteren Kunden, die eigens einen Fernsehtechniker mit dem Sendersuchlauf und der Neusortierung der Sender beauftragt hatten, gibt es eine gute Nachricht. Es soll es nun eine Erstattung der angefallenen Kosten geben. Unserer Redaktion schilderte beispielsweise ein betroffenes Seniorenpaar, dass sie knapp 50 Euro für den Einsatz des Fernsehtechnikers bezahlt hatten - und nicht auf diesen Kosten sitzen bleiben möchten. Allerdings zahlt Unitymedia offenbar nur unter einer bestimmten Bedingung. So heißt es in einer aktuellen Pressemitteilung des Kabelnetzbetreibers: "Unitymedia Kabel-Kunden in Nordrhein-Westfalen, die für den erneuten Sendersuchlauf ein zweites Mal einen Techniker bestellt und bezahlt haben, werden gebeten, sich mit dem Kundenservice in Verbindung zu setzen, damit eine Erstattung schnellstmöglich individuell geprüft werden kann."

Unitymedia schaltet zwei TV-Sender einen Monat lang gratis frei

Zudem kündigte Gudrun Scharler, Chief Operations Officer und Mitglied der Unitymedia-Geschäftsführung an: "Wir bedauern sehr, dass es bei der Senderneuordnung in Nordrhein-Westfalen technische Probleme gab und es in der Folge auch zu Engpässen bei unserem Kundenservice kam. Dafür möchten wir uns nochmals entschuldigen und laden alle TV-Kunden von Unitymedia ein, den Doku-Sender 'Nat Geo Wild' und den Spielfilm-Sender 'TNT Film' für einen Monat kostenlos zu schauen".

Die beiden Sender sollen ab dem 1. Dezember für alle Unitymedia-TV-Kunden auf Kanalplatz 401 frei empfangbar sein. Tagsüber in der Zeit von 6.00 bis 22.00 Uhr werde dort "Nat Geo Wild" sowie abends (22:00 bis 6:00 Uhr) der Sender "TNT Film" einen Monat lang kostenfrei zu sehen sein.

Unitymedia stellt HD-fähige TV-Empfangsbox auf Wunsch kostenlos bereit

Von der Senderumstellung betroffene Kunden stelle Unitymedia auf Wunsch außerdem eine moderne, HD-fähige TV-Empfangsbox kostenlos zur Nutzung bereit. Mitgeliefert würden auch hochwertige Kabel, die mögliche Einstrahlungen in Sendefrequenzen minimieren sollen. Die Bestellung könne ab 2. Oktober online unter unitymedia.de/hdreceiver erfolgen. Die Box führe einen eventuell erforderlichen Sendersuchlauf automatisch durch. In die Aufrüstung der TV-Empfangstechnik der Kunden investiere Unitymedia damit zusätzlich sechs Millionen Euro.

In der Nacht auf den 26. September erfolgte die Neusortierung der TV-Sender in Hessen. Probleme wie in NRW sind dabei offenbar nicht aufgetreten. Die Umstellung der TV-Sender in Baden-Württemberg ist für den 17. Oktober geplant.

Update vom 26. September, 14.30 Uhr: Umstellung in Hessen bislang problemlos - keine Erstattung für Technikereinsatz beim ersten Sendersuchlauf

Unitymedia bestätigte auf Anfrage gegenüber unserer Redaktion, dass bei der Umstellung in Hessen "technisch auf den zentralen Plattformen von Unitymedia alles einwandfrei verlaufen ist". Auch die Zahl der Anrufe bei der Kundenhotline sei deutlicher geringer als beim Umstellungstag in Nordrhein-Westfalen. Für eine abschließende Beurteilung des Change Day in Hessen sei es jedoch noch zu früh, da viele Kunden erst ab Dienstagnachmittag zuhause sein werden und Sendersuchläufe durchführen.

Zudem stellte Unitymedia auf unsere Anfrage klar, dass bei einer eventuellen Beauftragung eines Technikers für den ersten Sendersuchlauf keine Erstattung der angefallenen Kosten erfolge. "Wir erstatten nur die Kosten für den zweiten Techniker-Einsatz." Das Unternehmen habe die Kunden im Vorfeld der Umstellung umfangreich über die Senderneubelegung und die erforderlichen Sendersuchläufe informiert. Wegen technischer Probleme hatte Unitymedia Sender erneut auf andere Plätze verlegen müssen. Dadurch war ein zweiter Sendersuchlauf erforderlich. "Da wir für die erneute Verschiebung der Sender die Verantwortung tragen, möchten wir unseren Kunden finanzielle Aufwände für gegebenenfalls hinzugerufene Servicetechniker gerne erstatten", so die Stellungnahme von Unitymedia.

Günstige Internet-Tarife finden
Weitere Infos zum Thema
Top