Technische Probleme

Unitymedia: Panne bei Umbelegung der TV-Kanäle

Bei der Umstellung auf neue Sendeplätze hat Unitymedia offenbar technische Probleme. In NRW ist die Neubelegung der TV-Kanäle am Dienstag angelaufen. Es reicht von Schwierigkeiten mit dem Sendersuchlauf bis hin zu TV-Totalausfällen.

Unitymedia Change Day© Unitymedia GmbH

Köln – Die angekündigte bislang größte Neuordnung der Sendeplätze im Kabelnetz bei Unitymedia (www.unitymedia.de Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
) ist am Dienstag in Nordrhein-Westfalen mit einer Panne angelaufen. In Computerforen und sozialen Netzwerken berichteten zahlreiche Kunden des Kabelnetzbetreibers von erheblichen Schwierigkeiten mit dem Sendersuchlauf. Andere sprachen von einem TV-Totalausfall. Das Unternehmen arbeite mit Hochdruck daran, den technischen Fehler zu beheben, teilte Unitymedia auf Anfrage mit. Wie viele Kunden betroffen seien, konnte der Betreiber zunächst nicht sagen.

Längere Wartezeiten bei der Unitymedia-Hotline

Beim Sendesuchlauf würden bei einigen Kunden mehrere Privatsender als verschlüsselt dargestellt und andere Sender nicht gefunden. Betroffen seien Anschlüsse von Kunden, die das TV-Signal über ältere Hausanlagen erhielten, hieß es. Das Unternehmen empfahl diesen, nach einem erfolglosen Sendersuchlauf einen Werksreset durchzuführen und sich dann bei der Hotline zu melden. Doch dort kommt es derzeit zu längeren Wartezeiten. Unitymedia bedauerte die Unannehmlichkeiten und versprach, die Kunden zeitnah über die weitere Entwicklung zu informieren.

TV-Neubelegung bei 6,4 Millionen Haushalten

Vor wenigen Wochen hatte der Kabelnetzbetreiber die Neuordnung der Sendeplätze angekündigt. Betroffen von der Neuordnung sind insgesamt 6,4 Millionen Haushalte in drei Bundesländern. Die Umstellung in Hessen und Baden-Württemberg erfolgt 5. beziehungsweise am 12. September.

Quelle: DPA

Top