Festnetz-Nachrichten

  • telefonieren
    Trend

    Telefonie im Festnetz geht weiter zurück

    Im Festnetz wird immer weniger telefoniert. Aber nicht nur die steigende Anzahl an Mobiltelefonen stellt die Festnetzanbieter vor Herausforderungen, sondern auch die Konkurrenz durch Messenger, Chats und Internettelefonie.

    weiter
  • Call-by-Call
    Regulierung

    Call-by-Call und Preselection bleiben erhalten

    Call-by-Call und Preselection bleiben Festnetz-Kunden der Telekom erhalten, entschied die Bundesnetzagentur. Auch mehr als 15 Jahre nach der Liberalisierung des Telefonmarktes besitzt die Deutsche Telekom noch eine große Marktmacht.

    weiter
  • Telefonieren
    Auslandsgespräche

    Call-by-Call fast immer am günstigsten

    Call-by-Call ist für Auslandsgespräche fast immer die günstigste Möglichkeit, so das Verbraucherportal Verivox. Allerdings können diese Möglichkeit nur Telekom-Kunden nutzen, während die Konkurrenz des Bonner Unternehmens oft noch teurer ist als dieses.

    weiter
  • Telefonzelle
    Ab 300 Euro

    Telekom verkauft ausrangierte Telefonzellen

    Wer sich eine alte Telefonzelle in den Garten stellen möchte, wird in der Nähe von Potsdam fündig. Dort ist das einzige Lager dieser Art in Deutschland. Die Zellen werden zu Preisen zwischen 300 und 400 Euro verkauft.

    weiter
  • Vodafone
    Zuhause Plus

    DSL oder Kabel: Das neue Angebot von Vodafone

    Nicht nur über DSL, sondern auch über Kabel wird das neue Angebot von Vodafone realisiert. In Zusammenarbeit mit Kabel Deutschland geht "Zuhause Plus" an den Start, das erste gemeinsame Produkt.

    weiter
  • Telefon Gebühren
    Regulierung

    Telekom soll auch weiterhin Call-by-Call zulassen

    Bei den Endkunden verfüge die Telekom noch über eine beträchtliche Marktmacht. Das Unternehmen soll deshalb auch weiterhin dazu verpflichtet werden, Call-by-Call und Preselection zuzulassen, so die Bundesnetzagentur.

    weiter
  • Telefon
    Strafe

    Dickes Bußgeld wegen unerlaubter Telefonwerbung

    Die Bundesnetzagentur hat ein Bußgeld von 50.000 Euro wegen illegaler Telefonwerbung verhängt. Zahlen soll ein Unternehmen aus Nordrhein-Westfalen, wie die Behörde am Montag in Bonn mitteilte.

    weiter
  • Festnetz
    Verbraucherschutz

    Bußgelder wegen verzögertem Anbieterwechsel

    Der Wechsel des Telekommunikationsanbieters kann noch immer zum Abenteuer werden: Wenn der Anbieterwechsel nicht klappt und der Verbraucher plötzlich tagelang nicht telefonieren kann. Die Netzagentur erhöht deshalb den Druck auf die Anbieter.

    weiter
  • Timotheus Höttges
    Effizienz steigern

    Telekom verschärft Sparprogramm

    Der künftige Telekom-Chef Timotheus Höttges soll weitere Sparmaßnahmen planen. Einem Bericht des Manager Magazins zufolge sollen weitere Kosten und möglicherweise auch Arbeitsplätze eingespart werden.

    weiter
  • Internet-Drosselung
    DSL-Bremse

    Verbraucherschützer prüfen weitere Drossel-Klagen

    Nach dem Urteil des Landgerichts Köln gegen die Telekom überlegt man in der Verbraucherzentrale NRW schon, gegen weitere Angebote mit DSL-Drosselung gerichtlich vorzugehen. Man will jedoch warten, bis das Urteil rechtskräftig ist.

    weiter
  • Telekom
    Flatrates

    Telekom-Drossel erleidet Rückschlag vor Gericht

    Die Pläne zur Drosselung in den DSL-Tarifen der Telekom haben einen Dämpfer bekommen. Das Landgericht Köln erklärte, Kunden erwarteten im Festnetz eine uneingeschränkte Flatrate. Eine Vertragsklausel zur Drosselung sei demnach ungültig.

    weiter
  • Telekom
    Kombi-Vorteil

    Family-Option gratis für Telekom-Kunden

    Kostenlos innerhalb der Familie telefonieren oder Rundum-Schutz für zu Hause und unterwegs genießen: Kunden mit einem Telekom Mobilfunk- und Festnetzvertrag profitieren ab dem 14. November von zwei neuen Vorteilsangeboten.

    weiter
  • Telefontarife
    Härtere Strafe

    Bußgeld für unerlaubte Telefonwerbung steigt

    Ab Mittwoch droht ein höheres Bußgeld für unerlaubte Telefonwerbung. Firmen müssen ab sofort mit Strafzahlungen von bis zu 300.000 Euro rechnen. Bestraft werden kann auch der Einsatz von Telefoncomputern.

    weiter
  • Telefongespräch
    Günstige Preise

    Telefonie verlagert sich aufs Handy

    Immer mehr Menschen telefonieren eher übers Handy als vom Festnetz aus - günstige Preise und Flatrates machen es möglich. Die Mehrzahl der Telefonate wird jedoch immer noch übers Festnetztelefon geführt.

    weiter
  • Telefonrechnung
    "Vertipper"-Nummer

    Gericht findet Call-by-Call-Preis sittenwidrig

    Eine Telefonkundin hatte versehentlich mit einer "Sparvorwahl" telefoniert, die sich durch eine Null von einer weiteren unterschied - und durch einen sehr viel höheren Preis. Ein Gericht wies den Anspruch des Anbieters ab.

    weiter
  • Telekom Zentrale
    Dementi

    Telekom wehrt sich gegen Vorwürfe einer "Flatrate-Polizei"

    Die Telekom dementiert vehement den in einem Pressebericht geäußerten Vorwurf, sie nutze Erkenntnisse über Flatrate-Betrüger auch gegen ganz normale Kunden - die lediglich ein bisschen viel telefonieren.

    weiter
  • Telefontarife
    Rufnummernmitnahme

    Klage gegen hohe Kosten für Portierung

    Vielen Kunden ist es beim Wechsel ihres Telefonanbieters wichtig, ihre gewohnte Rufnummer mitzunehmen. Da im Festnetz-Bereich die Kosten nicht reguliert sind, kann es unter Umständen teuer für den Kunden werden.

    weiter
  • Kündigungsfrist
    Zeitungsbericht

    Anbieterwechsel läuft noch nicht immer rund

    Die Bundesnetzagentur registriert einem Zeitungsbericht zufolge immer noch zahlreiche Beschwerden von Verbrauchern über Probleme beim Wechsel des Telefonanbieter. Greift die Netzagentur nicht genügend durch?

    weiter
  • Telefon Gebühren
    Rechtliche Schritte

    EU-Kommission will niedrigere Festnetz-Entgelte

    Die EU-Kommission droht der deutschen Bundesnetzagentur mit rechtlichen Schritten, wenn diese hohe Zustellungsentgelte im Festnetzbereich weiterhin genehmigt. In anderen EU-Ländern liegen die Entgelte deutlich niedriger.

    weiter
  • Festnetz
    Aus und vorbei

    Vorwahl 01056 stellt den Dienst endgültig ein

    Die in weiten Teilen unrühmliche Geschichte der Call-by-Call-Vorwahl 01056 geht zu Ende: Am 1. August 2013 wird der Betrieb eingestellt, dann kann man über die 01056 nicht mehr telefonieren. Zuletzt waren die Preise erneut in astronomische Höhen geklettert.

    weiter
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks