Ab 1. September

Telekom erhöht Preise für reine Telefonie-Tarife

Die Deutsche Telekom berechnet ab Anfang September höhere monatliche Grundgebühren für die reinen Telefonie-Tarife Call und T-Net. Je nach Tarif müssen Kunden bis zu 2 Euro mehr pro Monat zahlen.

Telekom© Deutsche Telekom AG

Bonn/Düsseldorf - Die Deutsche Telekom (Angebote der Telekom) Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
wird ihre Festnetz-Tarife für reine Telefonie verteuern. Ab dem 1. September 2019 müssen Kunden für die Tarife Call Start, Call Basic und Call Comfort jeweils einen Euro mehr für den monatlichen Grundpreis zahlen. Betroffen sein sollen auch die bereits seit 2005 nicht mehr an Neukunden vermarkteten T-Net-Tarife, für die ab September sogar eine Preiserhöhung um zwei Euro angekündigt wurde. Das meldet die Webseite "tarif4you". Auch auf der Telekom-Homepage wird bei den Call-Tarifen auf die höheren Preise ab September hingewiesen.

Das kosten Call- und T-Net-Tarife ab September 2019

Konkret erhöht die Telekom die monatlichen Grundpreise für die Tarife Call Start und Call Basic von jeweils 20,95 Euro auf 21,95 Euro. Wer den Tarif Call Comfort nutzt, zahlt ab September 31,94 Euro statt bislang 30,94 Euro pro Monat. Bei den T-Net-Standard-Anschlüssen soll der monatliche Grundpreis von monatlich 16,07 Euro auf 18,07 Euro steigen.

Die Telekom begründet die "Preisanpassung" mit den Kosten für die Modernisierung und den Ausbau des Netzes und der allgemeinen Preisentwicklung. Kunden, die mit der Preiserhöhung nicht einverstanden seien, könnten den Vertrag laut Telekom ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist schriftlich per Brief oder E-Mail bis zum 31. August 2019 kündigen. Ansonsten gelte ab 1. September 2019 der neue monatliche Grundpreis.

Umstieg auf Doppel-Flat oder Tarif "MagentaZuhause Start"?

Die reinen Telefonie-Tarife der Telekom werden vor allem von älteren Kunden genutzt, die bislang keinen DSL-Anschluss benötigten. Der Fokus der Vermarktung liegt bei der Telekom schon seit langem auf Doppel-Flats für Internet und Telefonie. Allerdings sind diese teurer als die reinen Telefonie-Tarife. Das kleinste Paket "MagentaZuhause S" kostet sechs Monate lang 19,95 Euro, danach werden 34,95 Euro pro Monat berechnet. Enthalten ist neben einer Internet-Flat mit bis zu 16 Mbit/s auch eine Telefon-Flat in das deutsche Festnetz.

Als Alternative empfiehlt die Telekom den Nutzern der reinen Telefonie-Tarife das Angebot "MagentaZuhause Start". Für 24,95 Euro pro Monat lässt sich eine Telefon-Flat in das deutsche Festnetz nutzen. Zudem sind ein Internet-Anschluss mit bis zu 16 Mbit/s und 100 GB Inklusivvolumen enthalten. Gespräche in die deutschen Mobilfunknetze kosten 19 Cent pro Minute.

Weitere Details zu den Tarifen des Bonner Konzerns finden sich auf der Telekom-Bestellseite Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link (Partnerlink), der Nutzer auf Seiten Dritter führt. Wird dort ein Kauf getätigt, erhalten wir unter Umständen eine Provision. Diese Vergütung trägt dazu bei, dass wir unseren Service für Nutzer kostenlos anbieten können.
Sie können dieses Produkt natürlich auch woanders kaufen; der hier integrierte Werbelink ist ein Vorschlag und stellt weitere Informationen zur Verfügung. Partnerprogramme haben keinerlei Einfluss auf unsere redaktionelle Berichterstattung, Preise oder Platzierungen in Tarifrechnern.
.

Günstige Internet-Tarife finden
Wissenswertes zum Thema
Weiterführende Links
Zum Seitenanfang
Der BT-Navigator
Quicklinks