ALDI Talk verwehrt Guthabenrückerstattung

Dieses Thema im Forum "Aldi Talk" wurde erstellt von potznan, 2. Dezember 2015.

  1. potznan

    potznan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2015
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Aldi Talk ist der letzte Dreck, wenn man seinen Prepaid-Tarif gekündigt hat und sein Restguthaben ausgezahlt bzw. überwiesen bekommen möchte!!!
    Ich versuche seit Juni 2015 mein Restguthaben erstattet zu bekommen. Es erfolgt über die unterschiedlichen Medien zur Kontaktaufnahme eine sich ständig wiederholende Endlosschleife: einmal ist angeblich die IBAN falsch angegeben worden (in meinem Fall ist die bei ALDI Talk wegen der automatischen Aufladung und den damit verbundenen regelmäßigen Abbuchungen bekannt!). Dann folgt als nächstes die Aufforderung, seine Mobil-Nr. (die gekündigte!) bekannt zu geben, damit der "Sachverhalt zügig bearbeitet" werden kann. Das ganze wechselt dann unaufhörlich!!!
    Das ganze hat offensichtlich System. Man hofft offenbar darauf, daß der (ehemalige) Kunde aufgibt bzw. seinen Anspruch über die Zeit vergißt und Telefonica (die Muttergesellschaft von E-Plus) dann das Guthaben einstreicht - auch ne Art, Gewinne zu generieren!
    Sollte man hier außer Acht lassen, daß das strafrechtlich gewertet [vorsorglich gelöscht im Hinblick auf eventuelle Rechtsgründe, die Redaktion] ist?
    Die Frage ist: was kann ich dagegen unternehmen, ohne den relativ geringen Guthabenbetrag unnötigerweise durch Rechtshilfekosten in die Höhe und damit weit über den Guthabenbetrag zu treiben?
    Hat jemand eine Idee?
    VG, Mike.