Aus Deutschland auf dt. Handy ins Ausland

Dieses Thema im Forum "Telefonieren ins und aus dem Ausland" wurde erstellt von sfb9000, 22. August 2010.

  1. sfb9000

    sfb9000 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen,

    ich schätze, dass diese Frage schonmal gestellt wurde, aber mit der Suche kommt man hier nicht gut voran, da alle Suchbegriffe sehr ähnlich sind und somit unzählige Treffer fabrizieren. Verzeiht mir also bitte, falls es hier schon antworten zu gibt.

    Ich würde gerne jemand mit einem dt. Handy (O2) erreichen, der z.Z. länger in Spanien ist. Kann ich da die normalen Vorvorwahlen fürs O2 netz nehmen , oder funktioniert das dann nicht?

    Ich habe es einmal schon gemacht, ohne zu wissen, was tatsächlich anfällt und habe extra einen mit Tarifansage genommen. Da stimmte die Ansage mit dem Preis überein, der hier berechnet wurde, obwohl sich das Handy im Ausland befindet. Meine 2. Frage ist also, ob die Tarifansagen stets korrekt sind und vorher überprüfen, wo sich das angerufene Handy zz. befindet oder ob sie sich irren können!

    Danke für eure Hilfe und viele Grüße
     
  2. peter_pan

    peter_pan Mitglied

    Registriert seit:
    25. Juli 2010
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Die Frage ist einfach und eindeutig zu beantworten:

    Es spielt -FÜR DICH- keine Rolle, wo das Handy gerade ist.

    Du zahlst das, was auch in Deutschland für den Anruf anfallen würde. Den Rest muss der Angerufene in Form von Roominggebühren zahlen.

    Ob die Ansagen IMMER stimmen ? In der Regel wohl schon. Aber es gibt / gab da auch schon Abzocker, die 1,79 ct./Min. ansagten und 1,79 EUR/Min. abrechneten.
     
  3. Tim_S

    Tim_S Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Roamingfrei im Ausland erreichbar

    Zitat von Peter_Pan:
    Es gibt jedoch eine interessante Möglichkeit die Roamingkosten zu umgehen. Beruflich und privat befinde ich mich häufig im Ausland. Dank der Roaminggebühren war meine Handyrechnung bis vor kurzem noch sehr hoch. Ich nutzte mein deutsches Handy auch für Gespräche im Ausland. Jedoch bin ich jetzt eines klügeren belehrt worden.

    Nun nutze ich einen zusätzlichen Dienstleister, um meine ankommenden Gespräche, im Ausland, zu empfangen. Über eine Weiterleitung von meinem deutschen Handy, auf mein Handy im Ausland bin ich so immer erreichbar. Selbst die Mailbox muss nicht mehr anspringen, da ich die Gespräche selbst annehmen kann.

    Ich zahle dabei nur die Weiterleitung und der Anrufer hat lediglich die Kosten von seinem Handy, auf mein Handy in Deutschland zu tragen. Natürlich auch nur, wenn er nicht eh schon eine Flatrate zu bestimmten Mobilnetzen hat - dann zahlt er nichts, um mich im Ausland zu erreichen.
     

Diese Seite empfehlen