3U Telecom 01078 gegen Abzocke wehren - Hilfe

Dieses Thema im Forum "Call by Call" wurde erstellt von runafee, 4. März 2011.

  1. runafee

    runafee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich weiß, dass hier dringend empfohlen wird, sich VOR jedem Telefonat über die aktuellen Tarife zu erkundigen.
    Fakt ist aber, dass die entsprechenden Links wohl nicht zu öffnen waren am 05.11.10.
    Jedenfalls hat meine Schwester im Nov. und Dez. nach Schweden telefoniert. Der Preis von 01078 lag ihrer Info nach bei ca. 2 Cent/Min, wie es auch vorher die ganze Zeit war.

    Mit der Rechnung kam dann der Schock: Plötzlich sollte sie 0,499 cent/Min zahlen.

    Habe mich dann hier schlau gemacht, wie man sich wehren kann und ein entsprechendes Schreiben aufgesetzt.

    Nun hat 3U darauf reagiert.

    Jetzt benötige ich dringend eure Meinung zu dem Brief von 3U, und Ratschläge, was ihr machen würdet, angenommen es beträfe euch.
    Viele haben ja schon ihre eigenen leidseligen Erfahrungen gemacht.

    Ich hänge mal die verschiedenen Schreiben an.
    Ist ziemlich viel, weil das von 3U Telecom mehrere Seiten waren, die ich mal eingescannt habe.
    Muss daher noch ein weiteres Thema aufmachen....

    Für jede Form von Ratschlag, Tipps oder Ideen, wie man damit umgehen könnte, bin ich wirklich dankbar!!

    Herzliche Grüße
    runafee
     

    Anhänge:

  2. runafee

    runafee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    2.Teil

    Hier noch die restlichen Anhänge.

    wie gesagt, für jede Hilfe wäre ich enorm dankbar!!!

    Hinterher ist man immer schlauer. Das wird meiner Schwester nicht mehr passieren. Sie baut auf mich, weil ich ihr meine Hilfe versprochen habe. Ich würde mein Versprechen gerne halten und vor allem sie nicht in Schwierigkeiten bringen.

    Grüße und jetzt schon danke an alle, die sich diesem Problem annehmen!!
    runafee
     

    Anhänge:

    • U3IV.jpg
      U3IV.jpg
      Dateigröße:
      98,2 KB
      Aufrufe:
      15
    • U3V.jpg
      U3V.jpg
      Dateigröße:
      97 KB
      Aufrufe:
      8
    • U3VI.jpg
      U3VI.jpg
      Dateigröße:
      66,4 KB
      Aufrufe:
      6
    • U3VII.jpg
      U3VII.jpg
      Dateigröße:
      87 KB
      Aufrufe:
      6
  3. spammemad

    spammemad Gast

    01078-3u

    Hallo runafee,

    weniger ist manchmal mehr.

    In Deinen Veröffentlichungen sind alle persönlichen Daten erkennbar, über fragwürdige Anrufe muss man sich dann nicht mehr wundern. Über dubiose Briefe oder gar Besucher auch nicht.

    Das Antwortschreiben von 3U ist, wie schon gehabt, ausführlich - und schwachsinnig. Die üblichen Textbausteine und ein paar unbedeutende Ergänzungen. Aber was will man auch von Anbietern erwarten, die seit vielen Jahren ein Geschäftsmodell betreiben, in dem Kunden angelockt werden, nur um deren Vertrauen zu missbrauchen. Das Geschwätz von dem Abschaum sollte man ignorieren. -> http://forum.billiger-telefonieren.de/call-call/315-01011-und-010011-ventelo-10.html#post5161

    Das sogenannte "Prüfprotokoll" ist der Knackpunkt. Das ist nämlich keines. Das ist nur der übliche billige pauschal-alles-in-Ordnung-Schwachsinn.

    Rechtsprechung: 4 C 247/08
    Rechtsprechung: 3 C 399/05
    Rechtsprechung: 8 C 2472/04
    Rechtsprechung: 26 O 850/03
    Rechtsprechung: 4 C 622/03

    http://forum.billiger-telefonieren.de/call-call/147-01056-abzocke-285.html#post4156

    Weil man das Recht auf eine individuelle Überprüfung hat, sollte man sich mit dem hier vorgelegten Unsinn nicht zufrieden geben. Der Kommunikationsdatensatz wurde nicht ausgewertet. Es wurde ganz offenkundig überhaupt nichts überprüft.

    Auf der Grundlage würde 3U eine Klage mit großer Wahrscheinlichkeit verlieren. Also werden die auch wohl nie Klage einreichen. Aber billigen Drohmahndummfug werden die bestimmt versenden (lassen). Starke Nerven sollte man darum schon haben.

    Nicht einschüchtern lassen, nicht bezahlen.

    FG
     
  4. runafee

    runafee Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Spammemad,

    ja, das mit den Daten war ein Versehen. Falsche PDF genommen bzw. manches vergessen zu löschen... Hatte direkt nach dem losschicken an den Admin gemailt, wie ich das wieder raus holen kann. Total Mist. Hab nichts gehört, wahrscheinlich wg. WE.
    Erstmal dicken Dank für deine Antwort. Werd mir die links mal alle in Ruhe durchlesen...
    Deine Antwort beruhigt mich ein wenig. Hoffentlich meine Schwester auch...

    Liebe Grüße
    runafee
     
  5. eckmarin

    eckmarin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    01078 - [vom Admin gelöscht]! sei vorsichtig!

    Na ja, bin nun ich mal drin. Habe mich nicht neu erkunden, was kostet es bei 3U, nach Russland zu telefonieren... es war 75cent!!! pro Minute! Rekord. Habe schon alles gelesen über diesen "Anbieter" und verstehe schon, dass ich kaum etwas dagegen machen kann; doch, - ist das nicht reiner Betrug? Auf der Seite von 3U steht: "Mit Call-by-Call über die 01078 SPAREN SIE BEI JEdEM Gespräch -egal ob in deutschen Festnetz oder ins Ausland". Irgendwie schockierend. Das ist doch reine Lüge. Ohne Vorvorwahl kostet es mit Telecom 5 c. pro Minute. Und ich wollte sparen.
    Ist in Deutschland erlaubt, die Kunden so einfach zu verwirren?
    Soll man doch an 3U schreiben? Die Antworten von denen sind unverschämt und zynisch. Für mich aber die 40 E ist viel Geld. Und Telecom selbst schickt die Rechnung und nimmt dazu noch 19%, obwohl bei 3U steht, es ist schon inklusive.
    Werde dankbar für einen Rat
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Mai 2017
  6. spammemad

    spammemad Gast

    Man kann jede Telefonrechnung gemäß § 45i TKG beanstanden. http://forum.billiger-telefonieren.de/call-call/315-01011-und-010011-ventelo-2.html#post3990

    Unsere Politiker und auch viele Staatsanwälte sehen das leider nicht so.

    Na ja, es ist meistens gerade noch billiger als dorthin zu reisen ...

    Es wird zumindest bisher nicht bestraft.

    Meines Erachtens höchstens um eine technische Prüfung nach § 45i TKG zu fordern.

    Von Leuten, die ihre Kunden nur anlocken um dann deren Vertrauen zu missbrauchen und abzuzocken, kann man wohl nicht viel mehr erwarten.

    Die Telekom listet in der Rechnung Nettopreise (ohne Mehrwertsteuer) und rechnet zuletzt erst die Mehrwersteuer wieder hinzu. Und die Mehrwersteuer bekommt sowieso immer der Staat. Davon hat die Telekom nichts.

    Freundliche Grüße
     
  7. eckmarin

    eckmarin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Danke, alles klar. Man soll sehr vorsichtig sein und alles prüfen.oder nur mit skype telefonieren
     
  8. joho

    joho Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. April 2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Alle Telekommunikationsfirmen aus Marburg Frauenbergstrasse 31-33 gehören zu einer Firma. Sie nutzen eine gemeinsam eine Telefonanlage mit jeweiligen Endstellen der eingetragenen Firmen. Aber es ist sowieso nicht erwähnenswert, da alle Anrufe auf einen Anrufbeantworter geleitet wird und dieser die Info gibt, dass amn eine eMail schreiben soll. Seriös ist dies schon einmal nicht. Ich hatte über einigen CallbyCall Anbietern von 3UTelecom telefoniert. Es gabe eine Ansage von 0,5 Cent. Und dies wurde öfters genutzt. Auch dies anderen Firmen. Bis ich bemerkt hatte, was abgebucht worden war. Mehrere Hundert Euro. Als ich mir die Belege zusenden lies, wurde statt 0,5 cent dann 98 cent berechnet. [vom Admin gelöscht] Natürlich wurde nur der handelsübliche Preis überwiesen so wie auch seriöse Anbieter anbieten. Dies wurde 3 Utelecom mit Einschreiben mitgeteilt. Mit Mahnungen und Drohungen wurde die unrechtmäßigen Forderungen an dias Inkassounternehmen Diagonal mit Sitz im Buchholz weitergegeben. Genau das Schreiben was an 3UTelecom ging wurde mit Einschreiben an diese Inkassofirma verwendet mit ein paar Bemerkungen dazu, die diese Firma nicht erlaubt die Datenweitergabe an die Schufa zu geben. Nach weiteren Drohungen wurde es an den Anwalt Fumagali aus Hamburg weitergeleitet. Sie sind schon ein eingespieltes Team. Weiter ging es mit Drohungen. Wiederrum leitete ich das bekannte Schreiben an diesen Anwalt weiter. Leider gibt es Anwälte , die sich für so etwas nicht zu schade sind. Viele Leute knicken ein und so verdienen sie sehr viel Geld.

    Das Geschäftsgebaren ist sehr einfach. Es wurden mehrer Firmen bei der Bundesnetzagentur angemeldet. Auf Plattformen gauckelt man vor, wie günstig man doch mit callbycall ist. Es werden auch teilweise die korrekten Minutenpreise angezeigt. Doch abgerechnet wird zu einem anderen Preis. Da kann man das Komma schon einmal an die falsche Stelle setzten. Oder wie bei mir knapp einen €uro statt 0,5 cent. Testanrufe bringen nichts. Die Netzargentur hat dies natürlich auch probiert. Aber wenn man weiss wo die Netzagentur sitzt braucht man das nur in der Telefonanlage einzugeben. Polizei kann da auch nicht machen. Ich kann nur empfehlen bei Call by Call alle Firmen aus Marburg in Frauenlobstrasse zu meiden.

    Und auf keinen Fall auf diese dubiosen Forderungen eingeben. Wer schnell Geld machen will, kann diesem Beispiel von 3UTelecom, OneTel Telecomunication, 01017,01086 und wie sie alle heissen (ist eh alles dieseelben Hintermänner), folgt diesem Beispiel. Das ist eine Grauzone und das Spiel können sie seit Jahren schon machen ohne Ärger von der Staatsanwalt zu bekommen, da viele lieber zahlen werden anstatt sich zu wehren.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 29. Mai 2017

Diese Seite empfehlen