Venlelo-Abzocke: Eine Riesenschweinerei

Dieses Thema im Forum "Call by Call" wurde erstellt von venteloabgezockt, 20. Mai 2011.

  1. venteloabgezockt

    venteloabgezockt Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Auch ich bin auf die Call y call-Abzocke von Ventelo hereingefallen. Wenn man auf deren Homepage die Gebührenübersicht anschaut, so stehen dann für die einzelnen Länder immer schön günstige Minutenpreise (1,18 ct/M, 1,08 ct/M etc.). Fast unscheinbar steht dann dort z.B. für die Schweiz 119 ct/M. Haben die doch einfach das Komma vergessen! Das hatte ich leider nicht richtig gesehen und so kostete mich dann auch ein ca. 30-minütiges Gespräch in die Schweiz glatte 60 Euro, d.h. 2 Euro pro Minute! Hätte ich kein Call by call gemacht, wären die Gebühren bei der Telekom nur wenig über einem Euro gewesen. Ich kann nur hoffen, dass diesem äußerst unseriösen Geschäftsgebaren bald der Garaus gemacht wird. Also: HÄNDE WEG VON VENTELO!!!!! Es gibt viele seriöse Call by call-Anbieter. Ich werde jedenfalls in Zukunft nur noch Anbieter mit Gebührenansage auswählen. :rolleyes:
     
  2. indiana2

    indiana2 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    SAMMELKLAGE ventelo

    wer von euch wäre bereit, weil er/sie auch von ventelo, justitia intrum und dann noch von audiovu "post" bekommen hat und evtl. -so wie ich dummerweise- um die kosten nicht noch zu erhöhen- bezahlt hat und im nachhinein bemerkt, dass ich alles überwiesen hatte. mir geht darum nachzuweisen unter welchen psych. druck sie die menschen mit ihren schreiben setzen...das ganze fällt unter SITTENWIDRIGKEIT (sagt mein RA)
    also, wer macht mit??:mad: