Connect testet Netzbetreiber

Dieses Thema im Forum "Mobiles Internet" wurde erstellt von rainergra_2010, 19. November 2010.

Schlagworte:
  1. rainergra_2010

    rainergra_2010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    RG120: Hallo, vorweg: Ich bin als freier Mitarbeiter für BASE/E-Plus im Internet unterwegs, um Infos zum Thema Datennetz zu liefern.

    Vor einigen Tagen ist neue Netzbetreiber-Test von Connect veröffentlicht worden. Das Ergebnis: Vodafone, vor O2, das erstmals die Telekom auf Platz 3 verweisen konnte, und E-Plus.

    Klar, auch diesmal landet E-Plus auf dem 4. und damit letzten Platz – ABER … und dieses „aber“ muss man wirklich groß schreiben – bekommt E-Plus bestätigt, dass sie mit ihrer momentanen Strategie richtig zu liegen scheinen. Sie haben sich die Kritik an ihrem Netz zu Herzen genommen und bauen seit Monaten massiv ihr Highspeed-Netz (bis 7,2 MBit/s) aus, und zwar in puncto Geschwindigkeit, Kapazität, Stabilität und Abdeckung. Zudem richtet E-Plus seit einiger Zeit jeden Tag mehrere neue HSPA+-Stationen für Geschwindigkeiten von 21,6 MBit/s ein, die bei Bedarf per Software auch auf LTE umgeschaltet werden können.

    Dieser Datennetzausbau macht sich schon bemerkbar. Gegenüber 2009 konnten z. B. die durchschnittlichen Datenraten um ca. 70 % gesteigert werden. Beim wichtigen Faktor für ein gutes Kundenerlebnis, den Erfolgsraten für den Aufruf von Internet-Seiten sowie den E-Mail- und Datei-Download, liegt die E-Plus Gruppe beim Connect-Test mit 98,3 bzw. 96,7 Prozent gleichauf bzw. sehr nahe beim Wettbewerb.

    Und zur Netzausbau-Strategie meint Connect: „Sollten die Grünen (Anm.: gemeint ist E-Plus) in den nächsten Jahren kontinuierlich über 500 Millionen Euro pro Jahr ins Netz investieren und sollten Thorsten Dirks und seine Mannschaft bei den Verhandlungen mit den Infrastrukturherstellern Geschick zeigen, so könnte sich das Bild ähnlich wandeln wie es sich in den letzten beiden Jahren bei O2 gewandelt hat.“ (Zitat aus dem Testbericht). Genau das hat E-Plus vor, denn sie wollen bis Ende 2012 das führende Netz in Deutschland werden.

    Ein weiterer Fakt aus dem Test: „E-Plus etwa zieht bei der Gesprächsstabilität zumindest auf Autobahnen und Landstraßen mit Vodafone und T-Mobile gleich.“ (auch aus dem Testbericht). Beim Telefonieren zeigt das E-Plus-Netz laut Connect sehr gute Ergebnisse und ist klar auf dem Niveau der Mitbewerber.

    Natürlich kommen alle Verbesserungen sämtlichen Anbietern, die das E-Plus-Netz nutzen, zu gute: also BASE, Simyo, blau.de, aldi talk, nettokom u.v.m.

    Rainer
    BASE-Netzbotschafter

     
  2. olstra_2010

    olstra_2010 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Connect Test Netztest 12-2010

    Hallo Rainergra_2010!

    Ich habe hier Deine Einträge zu diesem Thema gelesen und habe spontan eine Frage: Ich bin langjähriger E-Plus/Base-Kunde und hatte meinen Vertrag eigentlich zu Ende Januar gekündigt. Mein Wunsch war in Verbindung mit dem iPhone4 eigentlich zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Jetzt hat man mich in einem Base-Store aber dazu überredet, meinen Tarif auf "Mein Base" inkl. Kostengurt umzustellen und mir mitgeteilt, dass ich auch in Verbindung mit dem Smartphone bei Base ganz gut aufgehoben wäre. Man hört aber immer wieder davon, dass Base aufgrund des unzureichend ausgebauten Netzes Nachteile gegenüber dem Wettbewerb hat. Zudem das Testergebnis von Connect spricht auch nicht wirklich dafür. Wie sieht es denn nun wirklich mit der Performance im Hinblick auf Sprachqualität, Downloadgeschwindigkeit aus? Bei O2 teilte man mir kürzlich mit, dass alleine das Herunterladen eines Apps aus iTunes kein Vergnügen sei. Ebenso teilte man mir mit, dass Base aufgrund der fehlenden Investitionen in die neuen Netzfrequenzen in diesem Jahr diverse Nachteile hat, die auch immer Bestand haben werden.

    Können Sie mir hierzu etwas sagen?

    Grüße,
    olstra_2010