DSL oder Surfstick?

Dieses Thema im Forum "Mobiles Internet" wurde erstellt von mone, 27. Oktober 2010.

  1. mone

    mone Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Oktober 2010
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    leider kenne ich mich mit Surfsticks usw. überhaupt nicht aus und hoffe hier ein paar Tipps zu bekommen.
    Ich besitze momentan einen Festnetzanschluss mit Internet. Ich zahle im Moment 29,99€ pro Monat. Allerdings benötige ich den Festnetzanschluss nicht mehr und überlege nun den Anschluss zu kündigen und auf einen Surfstick umzusteigen. Ich benötige den Internetanschluss eigentlich nur innerhalb der Wohnung, surfe aber täglich im Internet und muss auch viel für die Uni übers Internet zu erledigen. Was bedeuten die 2 GB Volumen in den Tarifen? Wie erreiche ich dieses Volumen?
    Was würdet ihr mir generell empfehlen?
    Danke schon mal im voraus :)
    Gruß mone
     
  2. spammemad

    spammemad Gast

    Surfstick oder DSL

    Hallo mone,

    wenn Du nicht dringend unterwegs auf das Internet angewiesen bist, ist ein Surfstick ziemlich sinnlos. Selbst die höchste und beste Datenübertragungsrate von Surfsticks (HSPA theoretisch max. 7,2 MBit/s) ist noch wesentlich langsamer als mittleres DSL (16 MBit/s). Diese - theoretische - Übertragungsrate wird aber sowieso nie erreicht. Zu manchen Tageszeiten sind die Funknetze stark belastet, dann sinkt die Rate noch tiefer. In einer Wohnung ist selten überall optimaler Empfang möglich - die tatsächliche Übertragungsrate wird also wohl eher um 2 MBit/s liegen. Obendrein und trotzdem sind aber alle Verträge für mobiles Internet teurer als für DSL.

    2 GB (oder 5 GB) Volumen bedeuten eine Beschränkung des monatlichen Traffic. Die sogenannten Flatrates für mobiles Internet sind also wirklich gar keine. Nachdem man nämlich diese Menge Daten (innerhalb eines Abrechnungszeitraums) auf seinen Rechner geladen hat, wird die Übertragungsrate drastisch auf höchstens 64 kbit/s (oder GPRS = 53,6 kBit/s) gedrosselt. ISDN überträgt auch maximal 64 kbit/s (pro Kanal). Dann kann man gerade noch seine E-Mails kontrollieren. Internetradio (MP3 = normalerweise mindestens 96 kbit/s) läuft dann schon nicht mehr. Jeder Seitenaufbau dauert dann - abhängig von der Größe und der Anzahl eventueller Bilder - quälend lange. Und mit quälend lange meine ich Minuten. Für jede Reaktion auf einen Klick muss man dann minutenlang warten.

    Für gelegentliches surfen, chatten, E-Mails abrufen und verschicken und Instant Messaging sind 2 GB Volumen wohl ausreichend.

    Für zahlreiche große Downloads, Internetradio oder YouTube-Fans ist so ein Surfstick aber ganz sicher nichts. Nach ca. 1,5 Tagen Internetradio oder nicht einmal zwei Spielfilmen würde gedrosselt:
    8 Bit = 1 Byte
    Gigabyte (GB) = 10 hoch 9 Byte = 1.000.000.000 Byte
    mittlere Bitrate Internetradio 128 kbit/s (= 960 kByte/min)
    mittlere YouTube-Videos ca. 7 MB/min
    2 GB / 0,00096 GB/min = ca. 2083 min (ca. 34 Stunden und 40 Minuten MP3)
    2 GB / 0,007 GB/min = ca. 280 min Video

    Startseite billiger-telefonieren.de = 454.452 Bytes = 3.635.616 Bits
    3.635.616 Bits / 64.000 Bit pro Sekunde = 56,8 Sekunden
    Die Seite http://forum.billiger-telefonieren.de enthält nur wenige kleine Bilder, aber der Seitenaufbau dauert mit 64 kbit/s etwa 1. Minute.

    Wer's mag, kann auch mal diese "nutzlose" Anwendung/Erweiterung für Firefox probieren: http://www.uselessapplications.com/en/Application/FirefoxThrottle.aspx

    Ich würde also erst einmal DSL nehmen (Telefonanschluss und DSL-Anschluss (Komplettpakete mit o. ohne Telekom) und gegebenenfalls einen Surfstick (ohne Laufzeitvertrag) dazu probieren.

    FG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 7. Februar 2011
  3. Wqu

    Wqu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    das Laden der Adresse http://forum.billiger-telefonieren.de/ dauert mit einem 56K Modem bei 50600 bps 10 sek. gibt es bei den Geschwindigkeiten zwischen Modem und Surfstick Unterschiede? Ich kann mir garnicht vorstellen, dass ein Surfstick bei gleicher Geschwindigkeit 6x langsamer sein soll als ein 56K Modem. mfg Quehl
     
  4. spammemad

    spammemad Gast

    Leere/lösche mal den Cache von Deinem Browser, bevor Du Geschwindigkeiten vergleichst. Wenn alle Bilder schon auf der Festplatte sind - und dafür ist der Cache schließlich da - geht das natürlich viel schneller. Aber der Vergleich und die Schlussfolgerung daraus hinkt dann.

    Ist ja auch nicht so.

    FG
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Februar 2011
  5. Wqu

    Wqu Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. Juli 2010
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    ja, hat 45 sek. gedauert. das ist mir bisher nicht so aufgefallen, weil ich beim Herunterladen schon anfange zu lesen oder gleich einen Link klicke, ohne die unnützen Bilder abzuwarten. mich würde aber mal aus prakt. Sicht interessieren, ob die 64K Geschwindigkeit beim Surfstick auch tatsächlich erreicht werden. Beim Handy hatte ich mit UMTS ca. 56k und mit GPRS ca. 16K. Das ist mir dann doch zu wenig. mfg Quehl