Nie wieder DeutschlandSIM!

Dieses Thema im Forum "Sonstige" wurde erstellt von Sebastian, 13. Oktober 2013.

  1. Sebastian

    Sebastian Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Oktober 2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Bei DeutschlandSIM muss ich für den Rest der Mindestvertragslaufzeit (10 Monate) monatlich 20 Euro bezahlen, obwohl DeutschlandSIM keine Leistung erbringt.

    Hintergründe:

    Mit meinem Smartphone "HTC One" hatte ich bei DeutschlandSIM das Phänomen, dass die Verbindung zum Mobilfunknetz (O2 "Telco") ca. jede Stunde abgebrochen ist. Das Resultat war jedes Mal, dass ich weder telefonieren konnte noch angerufen werden konnte. Seltsamerweise sprang bei Anrufen noch nicht einmal der Anrufbeantworter an, sondern der Anrufende hörte einfach gar nichts.

    Als Workaround konnte ich kurz den Flugzeugmodus aktivieren und wieder deaktivieren. Nach dem Eingeben der PIN funktionierte wieder alles, bevor die Verbindung zum Netz nach ca. einer Stunde wieder verloren ging.

    Zahlreiche Telefonate mit dem DeutschlandSIM-Support (mit sehr vielen vergeblichen Versuchen, den DeutschlandSIM-Support zu erreichen) brachten keine Lösung des Problems (siehe nachfolgende Beschreibung). Und schlussendlich hat man mich nicht aus dem Vertrag gelassen, obwohl das Problem ganz eindeutig bei DeutschlandSIM lag.

    Folgende mögliche Ursachen habe ich untersucht:

    a)
    An der SIM-Karte hat es nicht gelegen, denn ich habe mir extra eine Austauschkarte bei DeutschlandSIM bestellt (für 15 Euro), mit der das Problem genauso auftrat.

    b)
    Am LTE-Modus hat es nicht gelegen, denn auch im "WCDMA-only"-Modus trat das Problem auf.

    c)
    An der Schnellstart-Option des HTC One hat es nicht gelegen. Das Problem trat auf, egal ob diese Option aktiviert war oder nicht.

    d)
    Am Standort hat es nicht gelegen. Das Phänomen trat unabhängig vom Mobilfunk-Standort auf: Im Zentrum von Köln genauso wie in anderen Städten sowie in ländlicheren Gegenden.

    e)
    Mit einem anderen Smartphone (Samsung Galaxy S2) trat das Problem nicht auf. Das war der Grund für DeutschlandSIM, sich aus der Verantwortung zu stehlen. Argumentation: Wenn es mit irgendeinem anderen Smartphone funktioniert, dann hat DeutschlandSIM kein Problem und seine Leistung erbracht. Das Problem muss dann beim Kunden, bzw. seinem Smartphone liegen.

    f)
    Um diese Argumentation zu prüfen, habe ich mir bei Congstar eine Prepaid-Karte bestellt (Telefonie + Internet) und diese mit meinem HTC One getestet. Ergebnis: Alles funktionierte auf Anhieb wunderbar und ohne Probleme! Abgesehen davon war die Netzqualität direkt spürbar besser (Konnektivität und nutzbare Bandbreite).

    Aber auch diese Erkenntnis konnte DeutschlandSIM nicht dazu bewegen, das Problem netzseitig genauer zu untersuchen oder mir zu ermöglichen, den Vertrag vorzeitig zu beenden.

    Der springende Punkt: Offensichtlich funktionierte das über DeutschlandSIM zur Verfügung gestellte Netz nicht mit meinem HTC One, obwohl das HTC One mit Congstar wunderbar funktioniert. Das HTC One ist also nicht defekt.

    In Paragraph 314 des BGB heißt es

    "(1) Dauerschuldverhältnisse kann jeder Vertragsteil aus wichtigem Grund ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist kündigen. Ein wichtiger Grund liegt vor, wenn dem kündigenden Teil unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls und unter Abwägung der beiderseitigen Interessen die Fortsetzung des Vertragsverhältnisses bis zur vereinbarten Beendigung oder bis zum Ablauf einer Kündigungsfrist nicht zugemutet werden kann."

    Insofern kann DeutschlandSIM sich rein rechtlich nicht auf den Standpunkt zurückziehen: "Dann kaufen Sie sich doch ein anderes Smartphone!"

    Jedenfalls bin ich jetzt zufriedener Kunde bei Congstar, habe ein zuverlässigeres und schnelleres Netz zum gleichen Preis wie bei DeutschlandSIM, aber ohne Vertragsbindung und mit mehr Inklusivvolumen (1GB statt 500MB). Meine Rufnummer von DeutschlandSIM konnte ich aus dem laufenden Vertrag mit zu Congstar nehmen.

    Eine zweijährige Vertragslaufzeit kommt wegen der Erfahrung mit DeutschlandSIM für mich überhaupt nicht mehr infrage.

    Und von DeutschlandSIM kann ich jedem anderen nur abraten. Wenn es darauf ankommt, lassen die den Kunden im Regen stehen.
     
  2. Verena

    Verena Moderator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    13. März 2009
    Beiträge:
    854
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Das ist wirklich extrem ärgerlich. Im o2-Forum gibt es übrigens eine ähnliche Diskussion, hier vermutet man ein Software-Problem (also bei Android):

    HTC One - starke Empfangsprobleme - o2 Community

    Vielleicht hilft es, zur Not auf GSM umzustellen/ mobiles Internet ganz auszumachen zum Telefonieren? Nicht schön, aber besser als gar nichts. Falls so ein Problem noch mal auftritt, wenngleich es bei congstar ja offenbar geht.

    Gruß, Verena
     
  3. foxxie

    foxxie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. August 2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das wundert mich aber dann wieder!
    Warum geht das Handy mit dem einen Anbieter sehr gut und bei einem anderen nicht. Da kann es meiner Meinung nach nicht am Smartphone liegen.
    Ich würde hier eher darauf tippen, dass es an der SIM Karte liegt.
    Entweder die ist schon älter oder hat einen Schaden!
    Da wäre es interessant zu sehen, wie der Empfang mit einer neuen SIM des Anbieters verhält.
     
  4. samir22

    samir22 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Oktober 2018
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hast du schon eine andere SIM gefunden?
    LG